Die iranische Zentralbank verbietet den Handel mit Kryptowährungen

Die iranische Zentralbank verbietet den Handel mit Kryptowährungen

Die iranische Zentralbank hat den Banken des Landes den Handel mit Kryptowährungen aufgrund von Geldwäsche verboten. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am Sonntag, als das Land versuchte, eine Währungskrise zu stoppen.

Der Iran befürchtet Sanktionen von den Vereinigten Staaten

“Banken, Kreditinstitute und Devisenbörsen sollen jeden Verkauf oder Kauf dieser Währungen vermeiden oder Maßnahmen ergreifen, um das Verbot zu fördern”, sagte die IRNA unter Berufung auf ein Zentralbank-Rundschreiben, das auf einem Verbot von Kryptowährungen durch die iranische Geldwäschebehörde im Dezember beruht.

Der Iran entschied im April seine offiziellen und offenen Wechselkurse zu vereinheitlichen und Geldwechsel außerhalb der eigenen Banken zu verbieten. Das passiert nachdem die Währung, die Rial, auf Grund von Befürchtungen über eine mögliche Rückkehr von lähmenden Sanktionen auf ein Allzeittief gesunken ist.

US-Präsident Donald Trump wollte bis zum 12. Mai entscheiden, ob die US-Wirtschaftssanktionen gegen Teheran wieder in Kraft treten sollen, was einen schweren Schlag für den Pakt zwischen Iran und den sechs Großmächten aus dem Jahr 2015 darstellen würde. Er hat europäische Verbündete unter Druck gesetzt, mit Washington zusammenzuarbeiten, um den Deal zu regeln.

“Jeder Exchange wird seit Mai gefiltert”

So beschrieb ein iranischer und anonymer Bitcoin-Befürworter unter eine neue Welle von Regierungszensur, die die Iraner vor einer geplanten Verlängerung der US-Sanktionen im August und November von wichtigen Verbindungen zur Kryptowirtschaft abkoppelte.

Anzeige

Mehrere Iraner haben teilten mit, dass sie Probleme beim Zugriff auf Krypto-Exchanges wie Binance, Blockchain und LocalBitcoins haben, und das sogar mit virtuellen privaten Netzwerken (VPNs) und anderen Workarounds, die aufgrund internationaler Sanktionen bereits üblich waren.

Viele Leute benutzen Bitcoin als Hedge-Instrument, weil es einfacher ist, BTC zu kaufen als auf den Schwarzmarkt zu gehen, um sich US-Dollar zu kaufen

Da die meisten internationalen Banken die Iraner bereits meiden, wird erwartet, dass diese Zensur von dezentralisierten Kryptowährungen sich verschlimmern wird, sollte keine Diplomatische Lösung gefunden werden.

LIES HIER: 96 BTC Syscoin Verkäufe zwingen Binance das Trading temporär einzustellen

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: