Bereitet Deutschland sich auf die Blockchain-Adoption vor?

Bereitet sich Deutschland auf die Blockchain-Adoption vor?

Die deutsche Wirtschaft ist die größte Volkswirtschaft Europas. Dabei könnte Deutschland auf den Bitcoin-Zug aufspringen, wenn es darum geht, wie man Blockchain in verschiedenen Branchen einsetzen kann. Die Bundesregierung hat einen Konsultationsprozess eingeleitet, um noch vor Sommerbeginn eine umfangreiche Strategie zur Blockchain zu erarbeiten.

Deutschland sucht nach Industrien für Empfehlungen zur Blockchain-Entwicklung

Die Stadt Berlin fungiert als Technologiezentrum mit 170 Start-ups, welche die Blockchain als Grundlage für die Bitcoin-Technologie einsetzen könnten. Laut Regierungsquellen Reuters wurde die Industriegruppen und Unternehmen aufgefordert, ihre Vorschläge zur Integration von Blockchain zum Wachstum der deutschen Wirtschaft vorzulegen.

Nach Quellenangaben besteht großes Interesse von Tech-Investoren und Marktteilnehmern aus einem breiten Spektrum von Branchen, einschließlich der Automobilindustrie, dem Energiesektor und Pharmaunternehmen.

Als Europas stärkste Wirtschaft hat Deutschland zuvor positive Aussagen über Blockchain-Technologie verfasst. Bereits im Juni sagte der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Felix Hufeld, die Blockchain-Technologie sei “revolutionär”. Die Anwendungen der Blockchain-Technologie könnten dabei das gesamte Finanzwesen “auf den Kopf stellen”.

In der Tat wächst das Interesse an der Technologie in der gesamten EU. Gerade letzte Woche verabschiedete Luxemburg ein Gesetz, das einen Rechtsrahmen für Wertpapiere schafft, die über Blockchain herausgegeben werden.

Anzeige

Das Europäische Parlament hat kürzlich auf regionaler Ebene Maßnahmen zur Förderung der Einführung von Blockchain in Handel und Gewerbe gefordert. Zudem trafen sich im Dezember sieben EU-Mitgliedstaaten – Frankreich, Italien, Spanien, Malta, Zypern, Portugal und Spanien im Hinblick auf die Förderung des Einsatzes von Blockchain-Technologie. Nur so können staatliche Dienstleistungen und das wirtschaftliche Wohlergehen gesteigert werden.

In Deutschland sind 28 Prozent der Jungen Menschen Neugierig nach Bitcoin

In einer Umfrage vom November 2018 äußerten 28 Prozent der jungen Deutschen (18 bis 29 Jahre) das Interesse an virtuellen Währungen sowie Bitcoin.

“Eine Umfrage des Deutschen Verbraucherzentrums zeigt ein wachsendes Interesse an Krypto, wobei sich mehr als ein Viertel der jungen Deutschen bereit erklärt, in Kryptowährung zu investieren.

Es ist nicht verwunderlich, dass eine Demografie, deren Leben von Smartphones, Internet und Social Media geprägt ist, die attraktive Funktionalität von Kryptowährung als sofortiges und dezentrales Mittel zur Wertübertragung sieht.” 

Quellenangaben: Cryptoglobe
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: