Daten zeigen: Während Bitcoin (BTC) fällt kaufen Wale ein

Daten zeigen: Während Bitcoin (BTC) fällt kaufen Wale ein

Die letzten 48 Stunden hat der gesamte Krypto-Markt einen großen Rücksetzer erlebt, der vor allem durch einen Bitcoin-Abverkauf ausgelöst wurde. Wale haben die Zeit genutzt, um so mehr Bitcoin günstiger zu kaufen.

Wale haben Bitcoin akkumuliert

Wie neue Marktdaten zeigen, dass Bitcoin-Wale während der plötzlichen Korrektur auf etwas mehr als 30.000 US-Dollar Bitcoin angesammelt haben.

Am Montag fiel der Bitcoin um fast mehr als 23%, nachdem der Preis am Wochenende auf ein Allzeithoch nahe 42.000 USD gestiegen war. Wale zeigen sich allerdings weiterhin bullisch und haben den Zeitpunkt genutzt, um mehr Bitcoin ansammeln, was darauf hinweist, dass Großinvestoren im aktuellen Rückgang kaufen, während Privatanleger aus Panik verkaufen.

Nach Angaben des unabhängigen Krypto-Forsches Alias Simos sind die Walletadressen mit mehr als 1.000 BTC trotz des plötzlichen Rückgangs weiter gewachsen. Simos kam zu dem Schluss, dass Wale während eines von Privatanlegern verursachten Panikverkaufs Bitcoin vermehrt haben.

Marktdaten zeigen, dass die Waladressen seit dem 2. Dezember 2020 um 4% gestiegen sind, während kleinere Adressen mit weniger als 0,01 BTC um mehr als 6% gefallen sind.

Anzeige

Simos hat zuvor auf Twitter geschrieben, dass Fundamentaldaten des Bitcoin-Marktes optimistisch aussehen und die aktiven Adressen zum ersten Mal seit 2017 ein Allzeithoch erreicht haben.

Der Krypto-Analyst Lark Davis hat kürzlich Bitcoin-Investoren gewarnt, dass sie es vermeiden sollen, während des Einbruchs zum Walfutter zu werden, da laut seinen Worten Großinvestoren den Markt erschüttern und ihn shorten (auf einen fallenden Kurs zu setzen) werden, um so Gewinn zu erzielen.

Kaum sinkt der Preis von Bitcoin, kaufen Wale die BTC, die von Privatanlegern mit einem Rabatt verkauft werden, so vermehren sie ihre Bitcoin. 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: