Cryptojacking-Fälle sind im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 stark gesunken

01.07.2021 15:03 454 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Weltweit ist das Interesse an Kryptowährungen seit 2019 gestiegen und interessanterweise sind die illegalen Fälle von Cryptojacking zurückgegangen.

Cryptojacking-Fälle sind gesunken

Das Jahr 2020 erwies sich in Bezug auf blockierte Cryptojacking-Versuche für das Mining von Kryptowährungen auf einem niedrigen Rekordniveau, berichtete das russische Sicherheitsunternehmen Kaspersky. Auch wenn das Unternehmen Millionen Fälle verhindert hat, warnte es vor den potenziellen Bedrohungen. Als Cryptojacking wird der Versuch bezeichnet, wenn ein Angreifer sich unbefugten Zugriff auf einen Computer oder ein mobiles Gerät verschafft, um darüber Kryptowährungen zu minen. Dabei wird eine Krypto-Mining-Malware installiert, um die Rechenleistung des Opfers zu nutzen.

Der russische Cybersicherheitsunternehmen Kaspersky hat dieses Geschehen in den letzten Jahren verfolgt, um sie zu blockieren, so der jüngste Bericht. Das Unternehmen schrieb, dass die Zahl solcher Angriffe im vergangenen Jahr von über 13 Millionen auf knapp neun Millionen zurückgegangen. Wie der General Manager von Kaspersky, Yeo Siang Tiong kommentierte: "Schließlich haben Cyberkriminelle schon lange erkannt, dass das Infizieren von Servern profitabler ist als das Mining auf den Computern von Heimanwendern, daher sollten kleine und mittlere Unternehmen diese stille Bedrohung ernst nehmen." Im Bericht wurden auch die Regionen erwähnt, die von diesen Bedrohungen am stärksten betroffen sind. Interessanterweise kommen die beiden Länder mit den meisten Opfern aus Asien.

Positiv ist, dass die Prozentsätze etwas zurückgegangen sind. 80% der Cryptojacking-Angriffe im Jahr 2019 fanden in einer der beiden Länder statt. Dieser Anteil ist im letzten Jahr auf 71% gesunken. Die Forscher von Kaspersky wiesen auf die Pandemie als Katalysator hin. Sie warnten Geschäftsinhaber, insbesondere diejenigen, die sehr viel im Homeoffice arbeiten.

Sie sollten untypische hohe Stromrechnungen nachkontrollieren. "Wenn Sie also ein Geschäftsinhaber sind und Ihre Mitarbeiter aufgrund der Pandemie aus der Ferne arbeiten, Sie jedoch die Bürostromrechnung ungewöhnlich hoch finden, überprüfen Sie Ihr IT-Back-End. Es kann Krypto-Miner geben, die Ihre Geschäftsressourcen nutzen, sind Ihre Kosten."
Bildquelle: Pixabay / Lizenz


FAQ: Rückgang von Cryptojacking-Fällen im Jahr 2020

Was ist Cryptojacking?

Cryptojacking ist eine Online-Methode, in welcher Hacker den Rechner eines Nutzers entern und ihn für das Mining von Kryptowährungen verwenden.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Wie hat sich die Anzahl der Cryptojacking-Fälle von 2019 auf 2020 verändert?

Die Anzahl der Cryptojacking-Fälle ist im Vergleich von 2019 zu 2020 stark gesunken.

Was könnte der Grund für diesen signifikanten Rückgang sein?

Die genauen Gründe können vielfältig sein, jedoch könnte eine verbesserte Cyber-Sicherheit und neue Technologien zur Verteidigung gegen solche Angriffe eine Rolle spielen.

Welche Auswirkungen hatte dieser Rückgang für Nutzer und Unternehmen?

Der Rückgang der Cryptojacking-Fälle führt zu einer größeren Sicherheit für Nutzer und Unternehmen. Rechner und Systeme werden nicht mehr ohne das Wissen des Nutzers ausgenutzt und die Leistung der Geräte bleibt erhalten.

Was können Nutzer tun, um sich weiterhin effektiv vor Cryptojacking zu schützen?

Nutzer sollten stets eine aktualisierte Sicherheitssoftware auf ihren Geräten installiert haben und nur aus vertrauenswürdigen Quellen downloaden. Zudem kann das Bewusstsein über die Methoden von Cryptojackern helfen, Angriffe frühzeitig zu erkennen und zu stoppen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Laut dem russischen Sicherheitsunternehmen Kaspersky ist die Zahl der illegalen Fälle von Cryptojacking im Jahr 2020 auf ein niedriges Rekordniveau gesunken. Dies wird darauf zurückgeführt, dass Cyberkriminelle Server infizieren, was profitabler ist als das Mining auf den Computern von Privatnutzern.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.