Coinmarketcap gibt Details zu Transparenzänderungen für Börsenlistungen bekannt
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Coinmarketcap gibt Details zu Transparenzänderungen für Börsenlistungen bekannt

Coinmarketcap gibt Details zu Transparenzänderungen für Börsenlistungen bekannt

CoinMarketCap hat kürzlich von umfassenden Änderungen punkto Transparenz gesprochen, bei der es um die Art und Weise geht, wie Handelsplattformen und Kryptowährungen auf der Webseite eingestuft werden.

CoinMarketCap stellt neue Regelungen vor

Immer wieder wurde CoinMarketCap kritisiert, da die Daten nicht stimmen und viele Börsen gar nicht über das Volumen verfügen, was auf CoinMarketCap zu finden ist. Nun hat CoinMarketCap Änderungen vorgenommen, an die sich Projekte und Börsen halten müssen.

CoinMarketCap hat kürzlich von umfassenden Änderungen punkto Transparenz gesprochen, bei der es um die Art und Weise geht, wie Handelsplattformen und Kryptowährungen auf der Webseite eingestuft werden.

Die Änderungen erfordern direkt, das sowohl Börsen als auch Projekte überprüfbare Daten bereitstellen, sollten sie weiterhin auf der CoinMarketCap Webseite gelistet sein wollen.

Anzeige

Da allerdings Fragen über Washtrading und falschen Berichten aufkamen, musste CoinMarketCap die Regeln ändern, um damit das Vorspielen falscher Daten zu verhindern. Das Ergebnis aus dieser Änderung ist eine Data Accountability & Transparency Alliance (DATA), einer Gruppe von 24 Unternehmen, die sich diesem Thema genauer widmet.

CoinMarketCap beschreibt die Mission der DATA Allianz als “unsere Benutzer in die Lage zu versetzen, fundierte Entscheidungen zu treffen und ein Mittel für Projekte bereitzustellen, um sich durch verbesserte Offenlegungen zu differenzieren”.

Ändern wird sich die Rangliste als auch die Listungen. Das heißt, dass alle Teilnehmer die neuen Anforderungen erfüllen müssen, um weiter sichtbar auf der Seite zu bleiben.

Folgend der Ankündigung von DATA am 1. Mai, wurden Krypto-Börsen obligatorische Datenerfassungsfragen  übergeben. Dazu gehören Fragen wie Live-Handels- und Orderdaten. Für diese wurden den Börsen 45 Tage zur Beantwortung gegeben. CoinMarketCap bestätigt heute, dass bereits 70 Prozent alles eingehalten haben.

Nach den Änderungen werden Börsen, die den Datenanforderungen nicht entsprochen haben unter all jenen gelistet, bei denen diese passen. Weiters werden ihre Statistiken vollständig vom volumengewichteten Durchschnittspreis und vom bereinigten Handelsvolumen ausgeschlossen.

Das noch welche nachkommen ist nicht ausgeschlossen. Sollte eine Börse weiterhin Daten übermitteln, werden diese rückwirkend in alle relevanten CoinMarketCap-Ranking und Bewegungen aufgenommen.

Carylyne Chan, Marketingleiterin bei CoinMarketcap erklärte, dass der Supportdesk des Unternehmens innerhalb von 24 Stunden nach Ablauf dieser First von den Börsen überflutet wurde.

Weiters gibt es neue Kriterien für Listungen, die sowohl Token als auch Börsen abdecken. Diese sind wesentlich detaillierter als zuvor und decken das Handelsvolumen, das Gemeinschaftsinteresse und die Zeit des Marktes ab.

Auf der Webseite von CoinMarketCap findet sich jetzt auch eine zusätzliche Kategorie für nicht protokollierte Listungen, in denen die Projekte zu finden sind, die diesen Mindestkriterien nicht entsprechen.

Chan ist zuversichtlich, dass die neuen und detaillierten Kriterien für Listings klare und konkrete Richtlinien für alle bieten werden, die auf CoinMarketCap gelistet sein wollen.

Quellenangaben: Cryptobriefing
Bildquelle: Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: