Coinbase: ZCash wird ab 26. August nicht mehr handelbar sein

Coinbase: ZCash wird ab 26. August nicht mehr handelbar sein

Benutzer von Coinbase erhielten die Nachricht, dass die Börse ab dem 26. August 2019 ZCash nicht mehr weiter listen wird.

Coinbase delistet ZCash

Die bekannte Kryptowährungsbörse Coinbase teilte heute unerwartet mit, dass es den auf Datenschutz basierenden Coin ZCash für alle Kunden aus Großbritannien sperren werde. Letzten Freitag ging dazu eine E-Mail an alle Benutzer raus, in der mitgeteilt wurde, dass ab dem 26. August kein ZCash Guthaben mehr ausgezahlt werden kann.

Die Entscheidung wurde von Coinbase getroffen, kurz nachdem die britische Steuerbehörde HM Revenue & Customs die Börse aufgefordert hatte, Benutzer-Transaktionsdaten bereitzustellen. CoinDesk berichtete dazu:

“HMRC möchte mit der Börse zusammenarbeiten, wenn es darum geht, Informationen über Personen zu finden, die Krypto gekauft und verkauft haben. Ich denke, sie werden nur ein paar Jahre zurückliegen, zwei oder drei Jahre.”

Bei der Kontaktaufnahme mit der HMRC teilte die Agentur mit, sie habe bestätigt, dass solche Entscheidungen in ihrem Zuständigkeitsbereich fallen. Sie sagte dazu:

Anzeige

“Diese Börsen können Informationen über ihre Kunden und die von ihnen abgeschlossenen Transaktionen aufbewahren. Diese Transaktionen können zu potenziellen Steuerbelastungen führen, und die HMRC ist befugt, Mitteilungen herauszugeben, die die Herausgabe dieser Informationen erfordern.”

Coinbase hat seine Benutzer aufgefordert, entweder ihre vorhandenen ZEC-Guthaben in andere Kryptowährungen zu tauschen, oder sie vor Ablauf der angegebenen Frist abzuheben. Nach dem 26. August wandelt die ZEC-Guthaben automatisch in GBP um.

Die ZCAsh-Muttergesellschaft Electric Coin Company hat jedoch eine Erklärung abgegeben, dass außer Coinbase keine anderen Börsen davon betroffen sind. Infolgedessen können in Großbritannien ansässige Personen die datenschutzbezogene Kryptowährung weiterhin über die Kryptobörse CEX.io handeln. Darüber hinaus fügte er hinzu, dass ZCash vollständig mit den britischen Vorschriften kompatibel ist.

Die Electric Coin Company gab bekannt, dass sie sich nicht sicher sind, warum Coinbase ZCash delistet. In der Vergangenheit hat Coinbase schon mehrmals angedeutet, dass die Entscheidung von Coinbase, die datenschutzorientierte Kryptowährung zu dekotieren, möglicherweise andere regulatorische Hürden birgt.

Außerdem haben die Regierungsbehörden aufgrund ihrer undurchsichtigen Art des Handels strikte Wachsamkeit in Bezug auf datenschutzbezogene Kryptowährungen angewendet. Mehrere Aufsichtsbehörden sind der Ansicht, dass solche Kryptowährungen die Hauptursache für die weltweite Geldwäsche sind.

Quellenangaben: Coinspeaker
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: