CEO von Binance bestätigt: Altcoin-Season läuft

CEO von Binance bestätigt: Altcoin-Season läuft

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao geht davon aus, dass auf dem Kryptomarkt die lang erwartete Altcoin-Season stattfindet.

Altcoin-Season läuft laut CEO von Binance

In einem kürzlich geführten Interview betonte der CEO von Binance, Changpeng Zhau, dass der die langerwartete Altcoin-Season läuft und dass der Bitcoin sehr stabil läuft. Er scherzte sogar, das sich der BTC jetzt zu einem Stablecoin verwandelt hat.

Fast der gesamte Altcoin-Markt boomte in den letzten Wochen. Viele Altcoins haben doppelte Zuwächse erlebt. Diese Ereignisse haben Kryptowährungen wie Chainlink LINK auf neue Höchststände gebracht. Der DeFi-Sektor erhielt ebenfalls einen erheblichen Anstieg der Popularität, und einige Vertreter haben in wenigen Monaten einen vierfachen Anstieg verzeichnet.

Infolgedessen spekuliert die Community häufig, dass es eine fortlaufende Altcoin-Season gibt. Während eines Interviews mit Bloomberg bestätigte CZ auch die Narrative und sagte, dass die Daten ziemlich genau zeigen, dass es gerade eine Season gibt.

CZ fügte hinzu, dass mehr als 60 Prozent des Handelsvolumens bei Binance und Binance Futures aus Altcoins stammen, was viel höher ist als zuvor.

Anzeige

“Wenn wir uns die Spitzenleistung der 200 auf Binance gelisteten 200 Münzen im zweiten Quartal – vom 31. März bis 30. Juni – ansehen, sind nur drei gesunken. Ich denke, es ist eine Nebensaison.”

Er sieht allerdings keine besonderen Gründe für die Preiserhöhungen der Altcoins. In einigen Fällen könnte dies mit Ereignissen wie Elon Musk zusammenhängen, der über Dogecoin twittert, was DOGE natürlich sofort in die Höhe treibt.

Und während die meisten Altcoins in letzter Zeit massiv schwanken, weigert sich der Bitcoin, größere Bewegungen zu machen. Der BTC bewegt sich ungestört in seinem Bereich von 9.000 USD bis 9.300 USD.

CZ kommentierte die jüngste Performance von BTC damit, dass er nicht genau wisse, was den BTC über die 10.000 US-Dollar bringen werde. Er geht aber davon aus, dass der Bitcoin diese Barriere irgendwann überwinden wird.

“Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Bitcoin braucht, um diese [10.000 US-Dollar] zu brechen, aber ich denke, es wird wahrscheinlich nur Zeit.

Ich denke, mit all der Makroökonomie, die sich abspielt – dem Ausmaß der quantitativen Lockerung und dem Ausmaß des Fiat, das in die Wirtschaft fließt – wird Bitcoin früher oder später zum Ausbruch beitragen.

Im Moment war Bitcoin wirklich stabil. Die Leute haben es gesagt und gescherzt, dass er jetzt ein Stablecoin ist.”

Infolge der unterschiedlichen Performance von Bitcoin und Altcoins nimmt die Dominanz von BTC gegenüber dem Markt weiter ab und erreichte heute mit 62 Prozent das 5-Monats-Tief.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: