• Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  CEO von Morgan Creek Capital Management: Bitcoin (BTC) kann das 20-fache steigen

CEO von Morgan Creek Capital Management: Bitcoin (BTC) kann das 20-fache steigen

Zu Gast bei CNBCs “Fast Money” war der CEO von Morgan Creek Capital Management, Mark Yusko, der anders als erwartet den Kryptomarkt sehr positiv sieht. 

CEO von Morgan Creek Capital Management sieht dem Kryptomarkt positiv entgegen

Anfang letzter Woche war Mark Yusko, CEO von Morgan Creek Capital Management zu Gast bei CNBCs “Fast Money”. Die Sendung ist mittlerweile bekannt dafür, fortlaufend über den Bitcoin und den Kryptomarkt zu berichten.

Anders als erwartet äußerte sich Yusko sehr positiv gegenüber dem Bitcoin und Kryptowährungen. Der eigentlich aus dem traditionellen Finanzwesen stammende sieht auf lange Sicht viel Potenzial im gesamten Kryptomarkt.

Als er über den Zeitrahmen befragt wurde, ab wann “normale” Investoren wieder in den Markt einsteigen würden, sagte er:

“Wenn man heute kauft, dann denke ich nicht, dass man allzu lange auf einen netten Profit warten muss. Über 10 Jahre hinweg wird etwa das 20-fache drinnen sein, plus Eigenkapital.”

Er sprach auch über den Bitcoin-Future-Markt und dass er diesen unterschätzt hat. Ihm war nicht bewusst, in welchem Ausmaß die Ablauftermine und der Verkaufsdruck sich negativ auf die Preise auswirken würden. Das könnte seiner Meinung viel zum Bärenmarkt beigetragen haben.

Es ist auch der Meinung, dass der traditionelle Finanzmarkt in den kommenden Jahren sehr leiden wird aufgrund der Kredite.

“Ich denke, dieses Jahr wird es langsam schmelzen wie ein Eiswürfel. Ich denke, im nächsten Jahr wird es mit der wirtschaftlichen Verlangsamung schlimmer, wahrscheinlich zweitstellig und der große Fall kommt 2020, wenn die Kreditblase platzt. Jedes Unternehmen hat sich auf billige Kredite gestützt, sie haben überhöhte Schulden gemacht. Etwa 14 Prozent der Unternehmen von S&P können ihre Schulden in den nächsten drei Jahren nicht mehr bedienen.”

Auch Yuskos Kollege Anthony Pompliano stimmt Yuskos Ansichten zu. Im frühen 2018 prognostizierte er einen Bitcoin Preis von 50.000 US-Dollar, nahm seine Prognose allerdings wieder zurück und sagte, dass der Preis auf die 3.000er Levels fallen wird. Für ihn ist der Bitcoin allerdings immer noch ein Vermögenswert und ein neuer Store-of-Value und ein unverzichtbarer Bestandteil einer revolutionären zukünftigen Wirtschaft.

Quellenangaben: Ethereumwordnews
Bildquelle: Pixabay

1comment
ChadBarton - 5. Dezember 2018

Stimmen Sie zu, dass Sicherheits-Token dazu beitragen können, dass Krypto wieder großartig wird?

Reply
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: