bybit Erfahrungen - Bitcoin Testsieger mit 100x Hebel

bybit Erfahrungen – Bitcoin Trading Testsieger mit 100x Hebel

bybit-erfahrungen-testsieger

bybit ist eine neue Bitcoin-Trading Plattform,  die aufgrund ihrer einfachen Handhabung und Features immer mehr Mitglieder gewinnt. Seit ihrer Entstehung im März 2018 zählt die Krypto-Börse bereits über 100.000 Trader weltweit. Das tägliche Trading-Volumen ist auch beachtlich - bis zu 2 Mrd. USD werden hier alle 24h bewegt. Grund für dieses hohe Handelsvolumen ist die Hebelwirkung, denn auf bybit.com lassen sich Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen mit dem bis zu 100-fachen des Konto-Guthabens traden. Besitzt man also 1000€ auf dem bybit Konto, kann man Bitcoins im Wert von bis zu 100.000 traden. Es winken große Gewinne, jedoch sollten auch nicht die Risiken unterschätzt werden. Wir erklären euch nun im Detail wie das Traden mit Hebel auf bybit funktioniert und welche Vor- bzw. Nachteile unserer Erfahrung nach die Plattform hat.

Übrigens könnt ihr euch hier in nur 30 Sekunden auf bybit anmelden.

bybit - So funktioniert die Bitcoin Trading Plattform

Das Konzept von bybit ist es, möglichst viele Features bereitzustellen und trotzdem den Trader nicht zu überfordern. Auch wir konnten uns nach unserer Anmeldung (die übrigens tatsächlich keine 30 Sekunden dauert)  sofort zurechtfinden. Das Trading-Desk ist übersichtlich dargestellt und man kann alle einzelnen Bereiche per Drag&Drop verschieben, um es seinem persönlichen Wohlbefinden anzupassen. Es ist kein KYC nach der Anmeldung nötig, dementsprechend kann man nach der Anmeldung direkt eine Einzahlung in BTC, ETH, Ripple oder EOS tätigen und sich in die Trades stürzen. Für das Charting werden Tools von TradingView genutzt (Standard bei Kryptobörsen). Super finden wir auch bei bybit, dass hier ein umfassender Trading- und Plattform Guide zur Verfügung steht. Leider bisher nur in englischer Sprache. Ist man dem englisch mächtig bleiben hier kaum Fragen offen. Im folgenden Video könnt ihr euch einen guten Überblick über die bybit Trading Oberfläche verschaffen.

bybit Trading - Dashboard

Wie bereits eingangs erwähnt finden wir das Dashboard von bybit sehr intuitiv und trotzdem umfangreich. Weitere Features werden demnächst folgen, sodass vermutlich auch dem versiertesten Trader bald keine Wünsche mehr offen bleiben. Im folgenden gehen wir auf die einzelnen Sektionen etwas detaillierter ein.

  • 1. Menü
  • 2. Chart
  • 3. Order-Book
  • 4. Trading Tab
  • 5. Positionen

Im Trading-Tab (keine offizielle Bezeichnung) werden die Trade-Einstellungen gesetzt und letztendlich deine Trades ausgeführt. Auswählen können wir bei bybit zwischen Limit-Order, Market-Order und Conditional Order.

Eine Limit-Order wird erst zu dem Preis ausgelöst, den du unter "Order Price" einstellst. Ist beispielsweise der Preis zurzeit bei 10.500USD, du möchtest jedoch erst kaufen, sobald der Preis auf 10.000 USD fällt, kannst du das hier voreinstellen. Auch Short Limit Orders sind möglich. Beispielsweise wenn du Leerverkäufe (Shortsellings) bei 11.000 USD durchführen möchtest, dann kannst du das hier einstellen. Sobald der Preis diesen Wert erreicht wird die Order automatisch ausgeführt. Achtung: Möchtest du einen Kauf planen bei einem Preis, der über dem aktuellen wert ist, dann solltest du eine Conditional Order setzen. (z.B. aktueller Preis: 10.500 USD, geplanter Kauf bei 11.000 USD)

Eine Marketorder dagegen wird sofort zu den aktuellen Konditionen aus dem Orderbook ausgeführt. Beim Kauf kannst du dich an den besten Wert über dem aktuellen Preis im Orderbook richten (rot). Beim Verkauf an den besten Wert unter dem aktuellen Preis (grün). Wenn es mal sehr volatil wird kann es hier schon mal zu starken Abweichungen kommen, daher sollte man hier aufpassen.

Eine Conditional Order ist bei bybit ebenfalls eine interessante Möglichkeit, seine Orders zu planen und kann bei diversen Strategien sehr nützlich sein. Zu einem sogenanneten "Trigger-Preis" wird erst deine Order platziert (Marketoder Limit Order). Beispiel-Szenario: Der aktuelle Preis ist 10.500 USD. Bei  11.000 USD ist ein Widerstand abzusehen. Wird der Widerstand durchbrochen, gehst du davon aus, dass der Preis weiter nach oben gehen wird. Du setzt eine Conditional Buy-Order  mit dem Trigger-Preis  von 11.200 USD (Market). Wenn der Preis nun auf 11.200 steigt wird deine Order ausgelöst. Eine andere Strategie wäre z.B. dass du eine Limit-Buyorder auf 11.000 setzt mit dem Triggerpreis von 11.200. Hier wird deine Order bei 11.200 im Orderbook platziert und bei 11.000 ausgelöst.

Im Order-Tab kannst du auch den Leverage, also den Hebel des Trades bestimmen. Von 1 - 100x ist alles möglich. Setzt du z.B. bei Qty 100 ein, und einen Hebel von 1x, dann kaufst bzw. verkaufst du Bitcoin (Kontrakte) im Wert von 100 USD. Bei einem Hebel von 100x dagegen kaufst bzw. verkaufst du Bitcoin Kontrakte im Wert von 10.000 USD. Dein Einsatz ist weiterhin nur 100 USD. Du verhundertfachst also deinen Einsatz künstlich. Dementsprechend können die Gewinne 100x höher sein als bei einem Hebel von 1x. Deine Verluste jedoch ebenfalls. Sollte der Bitcoin um 1% in deine Richtung gehen, hast du 100% Gewinn gemacht, also deinen Einsatz verdoppelt. Geht der Preis dagegen 1% gegen dich, dann verlierst du direkt deinen ganzen Einsatz. 100x ist unserer Meinung bei Kryptowährungen eine Kamikaze Aktion - Wir finden Hebel von 10x bis maximal 20x völlig ausreichend. Jeder hat jedoch eine andere Strategie.

bybit Mobile Trading

Wer kennt das nicht...man setzt einen Trade und kurze Zeit später muss man los. Doch was macht man nun mit sienen offenen Positinen? Auf bybit ist es kein Problem, seine trades auch von unterwegs zu managen. Denn hier gibt es auch eine mobile Version. So ist es auch sehr überslichtlich auf dem Handy möglich, Trades durchzuführen. Eine native bybit App ist uns jedoch nicht bekannt. 

bybit Testnet - Trading mit einem bybit Demokonto?

Der Vorteil bei vielen CFD-Brokern ist, dass sie häufig Demokonten anbieten, um sich mit "Spielgeld" an die Oberfläche zu gewöhnen und man auch Strategien ohne Risiko testen kann. Was viele vielleicht nicht wissen: Auch bybit bietet danke seines Testnets diese Möglichkeit an. Hierzu müsst ihr euch auf der Testnet Plattform registrieren und ebenfalls Bitcoins  oder ETH von den Testnets auf euer Wallet spielen und könnt dann unter Realbedingungen ohne Risiko Trades durchführen. Eine geniale Möglichkeit also um sich mit der Plattform vertraut zu machen. Hier könnt ihr euch auf dem Testnet anmelden.

bybit Gebühren

Ein positiver Punkt vorweg: auf bybit gibt es keine Einzahlungs- oder Auszahlungsgebühren. Es werden lediglich die Transaktionsgebühren für die Miner fällig.  Beim Trading gibt es eine Taker- und Maker Fee. Die Taker Fee wird fällig, sobald eine Order durchgeführt wird, die dem Orderbook Liquidität enzieht (in der Regel bei Marketorders). Diese Gebühr beträgt 0,075%. Führt man dagegen dem Orderbook Liquidität hinzu (i.d.R. bei Limit Orders) , wird dies mit 0,025% sogar belohnt. D.h. man erhält hierfür  sogar Geld. Dies liegt daran, dass bybit wie auch generell alle anderen Anbieter von der Liquidität auf der Plattform leben. Ist nicht genügend Liquidität vorhanden können große Preissprünge entstehen, was das Trading erschwert oder sogar unmöglich macht und demnach die Trader die Plattform verlassen. Deswegen werden Maker, die Liquidität hinzufügen dafür belohnt, und Taker, die Liquidität entziehen, müssen eine Gebühr bezahlen.

Das Team hinter bybit

bybit hat seinen Sitz in Singapur. Aus steuerrechtlichen und regulatorischen Freiheiten ist das Unternehmen zwar auf den Jungferninseln registriert, operativ wird jedoch aus Singapur gemanaged. Auf LinkedIn kann man mehr zu den Team-Mitgliedern von bybit erfahren. Cofounder ist Ben Zhou, der unter anderem 7 Jahre für den CFD-Broker XM als General Manager tätig war. Expertise im Bereich der  Finanzdienstleistungen kann man ihm somit zusprechen. Allein auf LinkedIn sind 31 Mitarbeiter von bybit vertreten. Wieviele Teammitglieder das Unternehmen insgesamt hat, ist nicht gekannt.

Vor- und Nachteile von bybit

Keine Plattform ist perfekt. Alle haben sie ihre kleinen Macken, die verbesserungswürdig sind. Auf bybit aber überwiegen die Vorteile deutlich. Wir sehen hier eine Plattform, die erst im März 2018 gestartet ist und mittlerweile über 100.000 Trader umfasst, die ein tägliches Handelsvolumen von über 2 Mrd. USD erzeugen. Das ist wirklich stark und spricht eindeutig für die Plattform. Am wichtigsten ist, dass dank der vielen Mitglieder eine hohe Liquidität garantiert wird und die Seite trotzdem sehr flüssig läuft. Laut eigenen Angaben können 100.000 Transaktionen pro Sekunde durchgefürt werden, was ein Einfrieren bei starken Schwankungen verhindern soll. Bei BitMex, dem wohl größten Anbieter für den Kryptohandel mit Hebel, sind nur 10.000 Transaktionen pro Sekunde möglich, was leider sehr häufig zum Einfrieren des Dashboards führt und man häufig zu schlechten Trade-Ausführungen fürt. Anbei die Vor- und Nachteile auf bybit gegenüberstgestellt:

Vorteile

  • Flexibler Hebel bis 100x
  • Niedrige Tradinggebühren
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Sehr übersichtlich
  • Sehr einfache Anmeldung - 30 Sek
  • Kein KYC nötig - anonym
  • Robust bei hoher Volatilität
  • schneller Support
  • Ausführliche Hilfe auf der Seite

Nachteile

  • noch nicht auf deutsch
  • Einzahlung nur mit Kryptowährungen
  • Bisher nur Perpetual Swaps

Anmeldung auf bybit

Die Anmeldung auf bybit ist super einfach und dauert nichteinmal 30 Sekunden. Benötigt wird nur eine Email-Adresse, die noch bestätigt werden muss, fertig. Schon könnt ihr eine Einzahlung in Bitcoin, Ethereum, Ripple oder EOS machen und mit dem Trading beginnen. Es ist keine vorherige Verifizierung nötig, wie es bei diversen Brokern der Fall ist.

Alternativ könnt ich euch auch mobile mit eurer Telefonnr. registrieren. Wir haben uns für die Anmeldung per E-Mail-Adresse entschieden.

bybit Bonus

bybit.com bietet jedem neu registriertem Nutzer einen 10 USD Willkommensbonus komplett kostenlos an + weitere 50 USD bei einer Mindesteinzahlung von 0,2 BTC auf das Trading-Wallet. Dieser Bonus ist natürlich nicht einfach auszahlbar, sonst würden vermutlich Viele das ausnutzen und hunderte Fake-Email-Adressen erstellen um den Willkommensbonus einzusacken. Deshalb ist dieser Bonus nur zum traden gedacht. Die Gewinne dagegen, die damit gemacht wurden können ausgezahlt werden. Wir finden dieses Geschenk vor allem aus dem Grund toll, um for free 1-2 Trades durchzuführen und sich so mit dem Dashboard vertraut zu machen.  Um den 10$ Bonus zu schnappen klickt ihr nach der Anmeldung rechts oben unter eurem Profil auf "Welcome Trading Bonus" und folgt den Schritten, die dort beschrieben sind.

bybit-bonus

bybit im Bitcoin-Trading-Vergleich

Wir haben vor bybit einige weitere Trading-Plattformen getestet, die das Handeln mit Hebel anbieten und konnten die Vor-und Nachteile dadurch gut vergleichen. Neben bybit haben wir 2 weitere reine Krypto-Plattformen mit Margin-Trading getestet: bitMEX und Deribit. Außerdem haben wir einige CFD-Anbieter zum Vergleich herangezogen. Den ganzen Trading-Anbieter-Vergleich findet ihr hier. Anbei der kurze Vergleich von bybit und dem Marktführer bitMEX sowie der Vergleich zu CFD-Brokern.

bybit vs bitMEX vs Deribit

bybit ist die neueste Plattform der 3. bitMEX ist die größte mit einem Tradingvolumen von über 3 MRD USD / Tag. Doch trotz, oder vielleicht gerade weil bybit später auf den Markt gekommen ist bringt es einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Mitstreitern: Die unglaubliche Geschwindigkeit von 100.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS). Während bitMEX und auch Deribit bei sehr volatilen Zeiten mit Ausfällen und Einfrieren zu kämpfen haben, was für ihre Trader große Verluste bedeuten können, läuft bybit genauso flüssig, wie bei komplett ruhigen Zeiten.

Während die Liquidität, der 2. wichtige Faktor einer guten Plattform, am Anfang verständlicherweise noch gering auf bybit war, nimmt der Anbieter es mittlerweile bei einem Tradingvolumen von über 2 MRD. mit bitMEX auf.

Ja bybit hat noch einiges bei den Angeboten aufzuholen. So gibt es hier nur den Perpetual Contract, bei bitMEX und Deribit auch Future Trading und bei letzterem sogar Optionen als Alternative. Aber da sind wir uns ganz sicher, dass auch das bald kommen wird.

bybit vs CFD-Broker

Wir müssen zugeben, wir sind keine Freunde von CFD-Brokern, was das Handeln von Kryptowährungen angeht. Forex oder CFD-Trading mag dort ganz gut sein, bei Kryptowährungen finden wir aber die Konditionen nicht gut. Meist sind hier hohe Gebühren fällig, auch bei der Ein-oder Auszahlung. Die Slippage (Lücke zwischen Ask- und Bid Preis) ist hier meist viel größer. Außerdem muss man sich voll verifizieren, was zwar nicht unbedingt ein Nachteil sein muss, denn dafür bieten solche Seiten mehr Schutz. Trotzdem, wer einfach und schnell mit der Registrierung durch sein möchte und nicht alle seine Daten an einen Anbieter auf Zypern oder sonst wo freigeben möchte, der ist mit bybit und Co. besser bedient. Dafür bieten jedoch CFD-Broker standardmäßig eine Ein- und Auszahlung mit Fiatgeld an.

Fazit - Unsere bybit Erfahrungen

Wir konnten uns mittlerweile einen guten Eindruck von bybit verschaffen und euch unsere Erfahrungen mitteilen. Und je mehr wir die Plattform mit ihren Konkurrenten vergleichen, desto mehr sind wir von bybit überzeugt. Es werden mit Sicherheit weitere, möglicherweise bessere Anbieter folgen, Stand Heute (September 2019) ist dies unserer Meinung nach der beste Bitcoin-Trading-Anbieter auf dem Markt. Klar wer unbedingt Futures traden möchte, der muss zurzeit noch auf die Konkurrenz ausweichen. Wem allerdings ohnehin Perpetual Contracts zusagen, der sollte sich bybit nicht entgehen lassen. Für uns gibt es definitiv Daumen hoch für die Leistung.

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: