BlackRock CEO: Bitcoin (BTC) wird einen wahren Einfluss auf den US-Dollar haben
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  BlackRock CEO: Bitcoin (BTC) wird einen wahren Einfluss auf den US-Dollar haben

BlackRock CEO: Bitcoin (BTC) wird einen wahren Einfluss auf den US-Dollar haben

In diesem Jahr ist Bitcoin erneut ins Rampenlicht gerückt und der Begriff digitales Gold macht wieder die Runde.

Hat Bitcoin Einfluss auf den US-Dollar?

Der Bitcoin ist aufgrund des großen Interesses der Wall Street und durch die Krypto-Einführung von PayPal auf sein Allzeithoch zurückgekehrt.

Nachdem der Chief Investment Officer von BlackRocks im vergangenen Monat gesagt hat, dass Bitcoin hier sei um zu bleiben, warnte Larry Fink, Chief Executive von BlackRock vor der wachsenden Beliebtheit von Bitcoin und digitalen Währungen, da sie einen wahren Einfluss auf den US-Dollar haben.

“Eine digitale Währung hat echte Auswirkungen auf den US-Dollar”, sagte Fink, der BlackRock zum weltweit größten Geldverwaltungsunternehmen mit einem verwalteten Vermögen von rund 7 Billionen US-Dollar gemacht hat, den Teilnehmern eines digitalen Symposiums des Council on Foreign Relations und fügte Digital hinzu Währungen wie Bitcoin, Chinas digitaler Yuan und Facebooks neu umbenanntes Diem machen den US-Dollar “weniger relevant.”

“Ich spreche nicht für Amerikaner, sondern für internationale Inhaber von Vermögenswerten auf Dollarbasis”, stellte Fink klar und stellte die Frage: “Ändert [digitale Währung] die Notwendigkeit des Dollars als Reservewährung, wenn gab es eine echte digitale Währung, die von Dollar-basierten Vermögenswerten getrennt war? “

Anzeige

Neben Fink haut auch der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney Fragen beantwortete, sagte, dass die zuvorigen Kommentare von BlackRock zu Bitcoin zeigen, wie viel Aufmerksamkeit die Kryptowährung bekommen hat und viele deswegen fasziniert und aufgeregt seien.

Fink stelle die Frage:

“Kann sich [Bitcoin] zu einem globalen Markt entwickeln.”

 “Möglicherweise. [Bitcoin] ist noch nicht getestet, ein ziemlich kleiner Markt im Vergleich zu anderen Märkten. Sie sehen diese großen Riesenbewegungen jeden Tag. Es ist ein dünner Markt.”

Der BTC-Preis ist in den letzten Wochen stark gestiegen und hat sogar neue Höchststände erreicht, die seit 2017 nicht mehr zu sehen waren.

Damals hat Fink als auch Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Bitcoin als nichts anderes als ein Geldwäsche-Werkzeug bezeichnet.

Das sich die Stimmung an der Wall Street allerdings vollkommen verändert hat, lässt sich jetzt nicht mehr ignorieren.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: