Bitcoins versenden – Kurz erklärt!

BTC versenden

Du möchtest Deine ersten Bitcoins versenden? Um das zu erledigen, benötigst Du ein Wallet von Blockchain und ausreichend Bitcoins, die sich auf dem Wallet befinden sollten. BTCs zu überweisen, ist einfacher als Du vielleicht jetzt noch denkst. Auch die BTC Überweisung anonym ist möglich. Wie Du Bitcoin senden kannst, erfährst Du später in diesem Artikel. In diesem Ratgeber wird ausführlich erklärt, wie Du Bitcoin senden oder Bitcoin verkaufen kannst.

Bitcoins verschicken – So musst Du dabei vorgehen

  1. Als Erstes solltest Du Dich in Dein Bitcoin Wallet bei Blockchain einloggen. Falls Du noch nicht registriert bist, kannst Du das in einfachen Schritten nachholen.
  2. Die Anmeldedaten gibst Du auf der dafür vorgesehenen Seite ein, zu der Du nach der Registrierung automatisch weitergeleitet wirst.
  3. Nach dem Anmelden wirst Du zur Startseite Deines Wallets geführt, die auch Dashboard genannt wird. Um Coins versenden zu können, solltest Du zunächst die Höhe der Kryptowährung überprüfen. Der kleinste Betrag an Bitcoins, den Du versenden kannst, liegt bei 0,0000055.
  4. Allerdings wird auch eine Gebühr fällig, wenn Du Bitcoin senden möchtest. Diese beträgt meistens 0,0000226 BTC. Das heißt, dass Du also mindestens 0,00000776 BTC auf Deinem Konto haben musst, um Bitcoin überweisen zu können.
  5. Falls Du den Gratis-Bitcoins Service bei Blockchain nutzt, sollte Dir aber exakt dieser Betrag zur Verfügung stehen.
  6. Bevor Du Deine Bitcoins versenden kannst, musst Du die Transaktion, durch welche Du die Coins bekommen hast, mindestens dreimal bestätigen. Wenn Du herausfinden möchtest, wie oft Du sie schon bestätigt hast, kannst Du oben links bei Transaktionen auf Bitcoin klicken, um es Dir anzeigen zu lassen.
  7. Bei der betreffenden Transaktion kannst Du anschließend auf Empfangen klicken, um zu sehen, wie oft sie bereits bestätigt wurde oder wie viel Bestätigungen noch ausstehend sind. Wurde sie bereits dreimal bestätigt, kannst Du mit dem senden fortfahren.
  8. Falls das noch nicht geschehen ist, musst Du noch etwas Geduld haben. Da die Coins inklusive der Mindestgebühr kostenlos sind, nehmen diesen Service viele User in Anspruch. Dann kann es vorkommen, dass das Netzwerk überlastet ist und es einige Tage dauern kann, bis es zur ersten Bestätigung kommt.

Blockchain

Bitcoin überweisen – die nächsten Schritte

  1. Um die Kryptowährung aus Deinem Bitcoin Wallet zu überweisen, klickst Du auf den Button “Senden”.
  2. Dann wird Dir angezeigt, dass Du den Empfänger angeben musst. In diesem Feld musst Du die Bitcoin-Adresse angeben. Du kannst die Gratis-Bitcoins auch für einen Charity-Zweck spenden.
  3. Hast Du Dich entschieden, an wen Du die Coins verschicken möchtest, markierst und kopierst Du die Adresse. Anschließend geht es zurück zu Deiner Wallet und dort fügst Du die Adresse in das Empfängerfeld ein. Du kannst Bitcoin auch verkaufen. Das geht schnell und einfach innerhalb eines Tages. Die Bitcoin Überweisung ist auch anonym möglich.
  4. Als Nächstes musst Du den Betrag angeben. Gib die erwähnten 0,0000055 BTC an. Jede Summe, die sich darunter befindet, wird von den Teilnehmern Spam oder Staub genannt und einfach ignoriert. Achte darauf, dass der Betrag nicht durch einen Dezimalpunkt, sondern ein Dezimalkomma getrennt wird.
  5. Dann erscheint beim Sendeversuch der Transaktion die Fehlermeldung, dass die Summe nicht ausgezahlt werden konnte. Wenn Du BTCs verschicken möchtest, musst Du nicht unbedingt eine Beschreibung dafür abgeben.
  6. Diese Angabe ist als einzige optional. Für Dich ist es allerdings sinnvoll, denn so weißt Du später immer noch, warum Du diese Transaktion initiiert hast. Solltest Du die Bitcoins versenden, um zu spenden, kannst Du beispielsweise Spende angeben. Nur für Dich ist die Beschreibung sichtbar. Sie lässt sich bei Bedarf später erstellen oder ändern.

Gebühren für die Überweisung im Bitcoin Wallet

  1. Zum Schluss musst Du für das Senden eine Transaktionsgebühr eingeben. Je höher die Gebühr ist, umso schneller erhältst Du eine Bestätigung der Transaktion. Bei dieser BTC Transaktion ist es aber unerheblich, wie schnell die Bestätigung erfolgt. Daher kannst Du getrost die Mindestgebühr angeben in Höhe von einem Satoshi je Byte. Bei Satoshi handelt es sich um die geringste Einheit, die 0,00000001 BTC entspricht.
  2. Klicke unten rechts auf “Customize Fee” und gib die Zahl 1 an.
  3. Klicke auf weiter, damit Dir nochmal die Zusammenfassung des Vorgangs angezeigt wird.
  4. Ist alles korrekt, klickst Du auf den großen Button “Senden”. Nachdem Du Deine ersten Bitcoins senden konntest, wird Dir in der Transaktionsübersicht nochmals in einer Zusammenfassung angezeigt.
  5. Du kannst Dir den aktuellen Status Deiner Transaktion anschauen. Dort wirst Du darauf hingewiesen, dass die Transaktion noch nicht bestätigt wurde. Das heißt nichts anderes, als dass der Empfänger noch nicht sicher ist, ob es sich um eine legitime BTC Überweisung anonym handelt.
  6. Möchtest Du es genauer wissen, kannst Du über dem Status-Hinweis auf das Symbol klicken, das ein Quadrat und einen Pfeil enthält. Schon wirst Du auf die Seite geführt, auf der Du Dir alle Details zu den Transaktionen anschauen kannst. Klickst Du bei den jeweiligen Transaktionen auf den Knopf, der den Betrag anzeigt, werden alle Bitcoin-Beträge auf der Basis des aktuellen Wechselkurses in US-Dollar umgerechnet.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: