So kannst du Bitcoin mit deiner Kreditkarte kaufen (Guide)

So kannst du Bitcoin mit deiner Kreditkarte kaufen (Guide)

BTC kaufen mit Karte

Der Bitcoin ist weiter in aller Munde. Kryptowährungen sind in den vergangenen Jahren immer interessanter geworden. Dies zeigt sich auch in den starken Kursanstiegen im Jahr 2017. Inzwischen wollen immer mehr Anleger, darunter auch Kleinanleger, die digitale Währung haben. Der Grund dafür ist häufig einfach: Der Bitcoin wird nach wie vor nicht reguliert, und unterliegt keiner Kontrolle.

Während Papiergeld von heute auf morgen vom Markt genommen werden kann, sind Bitcoins nach wie vor frei. Sie können per Mining selbst erzeugt werden, was hohe Stromkosten aufwirft, und eine entsprechende Hardware benötigt. Oder sie können gekauft werden bei verschiedenen BTC-Börsen und auf Online-Plattformen.

Doch wie kann ich Bitcoins kaufen und bezahlen? Ist auch das Bitcoin kaufen mit Kreditkarte möglich? Ja, und wir zeigen euch, wie das Bezahlen des BTC mit Karte geht, und was dabei alles zu beachten ist.

Zahlungsmöglichkeiten für den Kauf von Kryptowährungen

Es gibt verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, wenn Du Dich aufmachst, digitale Währungen wie Bitcoins zu kaufen.

  • Es ist möglich, per Lastschrift oder Banküberweisung den Bitcoin zu kaufen.
  • Es ist aber auch möglich, mit Kreditkarte zu bezahlen.

Wer Kryptowährungen mit Karte bezahlt, der kann sich über Vorteile dieser Zahlungsmethode freuen. Dies haben inzwischen auch zahlreiche Plattformen erkannt, die Bitcoins verkaufen, und bieten das Bezahlen von Bitcoin mit VISA Kreditkarte oder mit Mastercard an.

Anzeige
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/pwAvbOgZ7yg

Warum Bitcoins mit Kreditkarte kaufen?

Der Vorteil einer Kreditkartenzahlung ist ganz einfach: Die Zahlung erfolgt unmittelbar nach der Freigabe der Bank an den Händler. Während eine Überweisung immer eine gewisse Zeit braucht, sieht es mit der Kartenzahlung für den Kauf von Bitcoins anders aus. Auch das Lastschriftverfahren benötigt immer Zeit, weshalb es einfacher ist, direkt mit Kreditkarte zu bezahlen.

Dies gilt nicht nur bei Onlineshops, wenn irgendwelche Waren gekauft werden. Sondern das gilt auch, wenn Du Bitcoins erwerben, und in Deine Wallet legen willst. Das Kaufen von Bitcoin geht dann ganz schnell, die BTC, die Du gekauft hast, wandern schnell in das von Dir generierte Wallet, und Du kannst Dich über Deinen Kauf freuen.

Mit Kreditkarte schnelle Bitcoin Kaufabwicklung möglich

Durch die umgehende Zahlungsübertragung kann auch der Kauf der Bitcoins schnell abgewickelt werden, und zieht sich nicht über mehrere Tage hin. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn sich der BTC Kurs gerade wieder stark ändert, und der Kurs von heute starke Abweichungen zum Kurs von morgen haben kann.

Da der Verkauf direkt durchgeführt werden kann, ohne Zurückhalten der Bitcoins bis zum Eingang des Geldes, wird auch zum jeweils aktuellen Kurs gekauft.

Kartenzahlungen sind sichere Zahlungen

Kreditkarten sind eines der sichersten Zahlungsmittel überhaupt. Natürlich kann es passieren, dass eine unseriöse Plattform die Kreditkartendaten abzieht, und dann “Unsinn” damit betreibt. Aber inzwischen können diese Karten innerhalb von Minuten gesperrt werden, wenn man merkt, dass da was nicht stimmt.

Auch für die Betreiber der Plattformen, die Kryptowährungen verkaufen, ist die Sicherheit der Kreditkarten natürlich ein großer Vorteil. Sie wissen, wenn der Betrag gebucht wurde auf der Karte, wird er auch von der Bank übertragen. Bei einer Lastschrift hingegen kann diese platzen, wenn die Kontodeckung nicht ausreicht, oder die Bankdaten nicht stimmen.

Auf der Kreditkarte ist das nötige Guthaben vorhanden

Wenn Du eine Mastercard Kreditkarte oder ein VISA Karte hast mit Kreditrahmen, kannst Du auch in diesem Umfang Bitcoins kaufen. Das hat vor allem den Vorteil, wenn sich der Kurs plötzlich ändert, und Du für Deine Anteile am BTC einen höheren Preis bezahlen musst.

  • Deine Liquidität ist durch die Kartenzahlung gesichert. Das nötige Guthaben für den Kaufpreis ist vorhanden, die Transaktion kann dadurch schnell und einfach durchgeführt werden.
  • Wenn Du nur eine Prepaid Kreditkarte hast, sieht dies natürlich anders aus. Du kannst nur im Rahmen Deines Kartenguthabens Bitcoin Käufe tätigen. Aber es gibt zahlreiche Prepaid Kreditkarten von VISA und Mastercard, die inzwischen ein hohes Prepaid Guthaben auf solchen Karten zulassen.
  • Sinnvoll ist es, vor dem Bitcoins Kauf die Kreditkarte so aufzuladen, dass genug Kartenguthaben vorhanden ist. So kann auch der Bitcoin Prepaid Kauf schnell und einfach durchgeführt werden. Die Kreditkartentransaktionen müssen dann nicht wegen mangelnden Guthabens abgebrochen werden.

Schnelles Handeln mit dem Bitcoin möglich

Wer Bitcoins mit der Kreditkarte bezahlt, kann diese schnell kaufen. Aber auch der Wiederverkauf geht mit einer solchen Karte natürlich viel schneller.

So können Kursgewinne des BTC schnell und einfach mitgenommen werden, ohne dass für die Abwicklung der Zahlung noch viel Zeit verwendet werden muss. Das macht die ganze Sache mit dem Bitcoins kaufen natürlich noch spannender, wenn diese bei Kursanstieg des Bitcoin auch schnell wieder verkauft werden können.

Je nach Kursentwicklung können sich die Gewinne, die so bei einem raschen Kaufen und Verkaufen von BTC erzielt werden, durchaus sehen lassen.

Sicher BTC kaufen

Wo kann ich den Bitcoin kaufen mit Kreditkarte?

Auf immer mehr Plattformen ist der Kauf von Kryptowährungen mit der Kreditkarte möglich. Dies gilt natürlich auch für den BTC. Verschiedene Anbieter machen den Kartenkauf von Bitcoins möglich. Da die richtige Bitcoin Plattform für sich zu finden, sieht erst alles andere als einfach aus.

Schließlich möchte jeder beim Kauf sicher gehen, dass seine Kreditkartendaten zu 100 % sicher sind, und es nicht zu Betrugsversuchen mit den Kartendaten kommt. Um den passenden BTC Anbieter für den Kauf mit VISA oder Mastercard zu finden, empfehlen wir vor dem Abwickeln einer solchen Transaktion einen Anbieter Vergleich.

  • Dabei könnt ihr u.a. darauf achten, ob ihr für die Kreditkartenzahlung irgendwelche Gebühren bei der Bitcoins Plattform bezahlen müsst. Das ist wichtig, um zu berechnen, wie viel an Kosten dann beim Kauf anfallen.
  • Ihr könnt darauf achten, ob euch die BTC zeitnah übertragen werden nach dem Kaufen, oder ob die Transaktion zeitverzögert durchgeführt wird.
  • Ihr könnt euch überlegen, ob ihr bei dem Händler eine Wallet eröffnen wollt, oder ob ihr die gekauften Bitcoin in euren schon vorhandenen “Geldbeutel” legen wollt.
  • Auch ist natürlich wichtig, ob der Händler bzw. die Plattform Referenzen vorweisen kann. Schaut vor dem Kauf von Kryptowährungen auf jeden Fall vorher auf das Impressum.
  • Achtet dabei auch darauf, wie die Plattform erreichbar ist, und ruft am besten vorher mal kurz an, bevor ihr eure Kreditkartendaten beim Kaufen von Bitcoin eingebt.

Das mag zwar nervig und zeitaufwändig sein, aber dient zu euerer Sicherheit. Es gab gerade in den letzten Monaten zahlreiche Betrugsfälle auf irgendwelchen dubiosen Plattformen, die große Gewinne versprachen.

Wollt ihr da wirklich die Daten eurer Kreditkarte angeben, wenn ihr Bitcoins kaufen wollt? Sicher nicht, deshalb ist Vorsicht nach wie vor die Mutter der Porzellankiste. Vor allem wenn der Kauf via Bitcoin Prepaid abgewickelt wird. Das heißt, die Zahlung erfolgt, bevor die BTC dann “ausgeliefert” werden, und die Transaktion vollständig abgewickelt wurde.

Was machen, wenn das direkte Bezahlen mit Kreditkarte nicht geht?

Nicht bei jeder Plattform, die Bitcoins anbietet, ist auch das Bezahlen via Kreditkartentransaktionen möglich. Indirekt kann häufig doch mit Kreditkarte bezahlt werden. Dies ist zumindest dann möglich, wenn die Plattformen Anbieter wie PayPal, Neteller oder Skrill für das Bezahlen des Bitcoin kaufen nutzen.

Bei dem jeweiligen Online-Bezahldienst kann die Kreditkarte dazu genutzt werden, um Geld auf das eigene Nutzerkonto zu überweisen. Wie viel Geld auf das PayPal Konto oder Skrill oder Netteller überwiesen wird, ist dabei jedem selbst überlassen.

Bei PayPal bietet sich der Vorteil, dass die Kreditkartentransaktion direkt via PayPal durchgeführt werden kann beim Kauf der Bitcoins. Dies ist dann möglich, wenn die Kreditkarte bei diesem Online-Bezahldienst registriert und verifiziert wurde. Vom Konto des jeweiligen Online-Bezahldienstes wird das Geld an den BTC Broker übertragen. Dadurch kann der Handel ebenfalls schnell durchgeführt werden.

Der Vorteil hierbei: Die Kreditkartendaten werden nicht bei der Plattform direkt angegeben, bei welcher Du die Bitcoins kaufen willst. Von Vorteil ist dieser Weg auch, wenn die Kreditkarte, die Du hast, nicht die Möglichkeit bietet, bei der jeweiligen von Dir gewünschten Bitcoin Plattform eingesetzt zu werden.

Fazit: Bitcoin mit Kreditkarte kaufen ist schnell und einfach!

Wer Bitcoins kaufen möchte, kann das ganz einfach mit einer Kreditkarte machen. Immer mehr Plattformen, bei denen Du Kryptowährungen kaufen kannst, bieten die Möglichkeit an, mit einer VISA oder Mastercard zu bezahlen. Durch die schnelle Abwicklung der Kartenzahlung können die gekauften BTC auch schnell übertragen werden.

Anders als bei Überweisung oder Lastschrift kannst Du die gekauften digitalen Währungen schnell in Deiner Wallet haben. Du kannst dafür vor dem Kauf entscheiden, ob Du eine digitale Geldbörse bei der jeweiligen Plattform eröffnen willst. Oder ob Du eine Wallet nutzen willst, die Du auf Deinem eigenen Rechner eingerichtet hast.

Der Bitcoin dürfte auf jeden Fall auch in den kommenden Jahren eine spannende Sache für die Geldanlage in jeder Größenordnung bleiben. Bitcoins zu kaufen, wird deshalb nach wie vor für viele Anleger wichtig sein, wenn sie selbst kein Mining betreiben wollen oder können.

Wie weit sich der Kurs der Bitcoins noch entwickeln wird, kann natürlich niemand sagen. Aber solange der BTC eine nicht regulierte “Währung” ist, wird mit der digitalen Währung Vieles möglich sein.

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: