• Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bitcoin vs. Dotcom Blasenvergleich bringt den Bitcoin auf einen Wert von 600.000 US-Dollar

Bitcoin vs. Dotcom Blasenvergleich bringt den Bitcoin auf einen Wert von 600.000 US-Dollar

Ein Bitcoin-Dotcom-Blasenvergleich zeigt, dass der Bitcoin Preis in zwei Jahrzehnten bei 600.000 US-Dollar liegen könnte. 

Anzeige

Dotcom-Vergleich bringt den Wert von Bitcoin auf 600.000 US-Dollar

Sollte es zu einem Vergleich zwischen Bitcoin- und der Dotcom-Blase kommen, so könnte der Wert des Bitcoin um 30000 Prozent ansteigen. Dies zeigen mehrere Vergleiche zwischen Bitcoin und der Dotcom-Ära.

Während das Internet sich in den 90er Jahren ausbreitete und in beinahe jedem Haushalt zugänglich wurde, gab es niedrige Zinsen und Unternehmen fingen an, .com-Adressen zu kaufen. Investoren fingen an in diese Unternehmen zu investieren, nur aufgrund des .com-Suffix. Trotz allem waren einige davon nicht rentabel genug und einige wurden aufgrund von Spekulationen überbewertet.

Zwischen 1995 und 2000 stieg der Aktienindex bei Nasa um 400 Prozent. Viele kündigten ihren Job und wurden sofort mit dem Trading beginnen. Viele davon wurden über Nacht zum Millionär.

Am 10. März 2000 entschieden sich viele Unternehmen für den Verkauf ihrer Aktien. Darunter waren Dell, Cisco, Intel und andere. Nasdaq fiel daraufhin um 77 Prozent von seinem Allzeithoch. Nur noch 48 Prozent der Unternehmen am Markt waren handlungsfähig. Die marktbeherrschenden Unternehmen konnten ihre bisherigen Höchststände übertreffen und wurden Marktführer.

Diese exponentielle Wachstum von Bitcoin und anderen digitalen Währungen im Markt kann daher durchaus mit einer Dotcom-Blase verglichen werden. Im Jahr 2017 erreichte der BTC sein Allzeithoch bei knapp 20.000 US-Dollar, worauf er um mehr als 80 Prozent fiel.

Für die Blockchain- und Crypto-Firma Elementus zu diesem Zeitpunkt fest, dass sich der Bitcoin in einer Blase befand, ähnlich wie die Dotcom-Blase in den 90ern. Amazon fiel damals von Allzeithoch von 107 US-Dollar auf 6 US-Dollar.

Um wieder diesen Höchststand zu erreichen, musste Amazon etwa zehn Jahre lang wachsen. Bereits im August 2018 erreichte die Aktie von Amazon ein neues Allzeithoch. Dies entspricht einem Wachstum von 30000 Prozent.

Dies zeigt, dass der Bitcoin sich von seinem Dezember-Tief im Jahr 2018 durchaus erholen und bis zu 30000 Prozent steigen kann. Dazu müsste Bitcoin auf 2.000 US-Dollar sind, um einen neuen Tiefpunkt zu erreichen und somit einen Bullen-Trend einzuleiten. Wenn dies eintrifft, könnte der Bitcoin in den nächsten zwei Jahrzehnten 600.000 US-Dollar wert sein.

“”

Quellenangaben: Bitcoinexchangeguide
© Bild via Pixabay,  Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: