Bitcoin vs. Dash: Vergleich zwischen den beiden Kryptowärhungen

Bitcoin vs. Dash: Vergleich zwischen den beiden Kryptowährungen

Bitcoin vs. Dash | Bitcoin war schon immer die bekannteste Kryptowährung und ist zugleich auch die älteste. Doch ist die Hauptkryptowährung wirklich für die große Masse geeignet?

Bitcoin vs. Dash: Ist Bitcoin etwas für die breite Masse?

Viele meinen, Bitcoin wäre zu technisch, um von normalen Menschen verstanden zu werden. Bitcoin war die erste und ist immer noch die stärkste Kryptowährung, die auch für Großinvestoren am interessantesten ist. Der Gesamtmarktanteil ist am höchsten und der Kurs zeigt, wie stark diese Währung ist. Für viele ist die Bezahlung darüber dennoch viel zu kompliziert und sie würden sich eine einfache Handhabung wie bei PayPal wünschen. Unter der riesigen Auswahl an Kryptowährungen gibt es allerdings ein paar, die sich als Bezahlungssystem eignen würden, da sie einige dieser Themen, die nicht nur von Krypto-Neulingen bemängelt werden, beseitigen.

Eine lange Kette bestehend aus Zahlen und Buchstaben scheint für viele einfach zu unpraktisch, wenn man an FIAT-Zahlungen gewöhnt ist. Die derzeitigen Probleme mit der Transaktionsgeschwindigkeit scheinen erstmal verschwunden zu sein, das Lightning Network wird noch einiges dazu beitragen. Dennoch ist dieser Punkt noch immer nicht ganz aus der Welt.

Zu einem Konkurrenten was die Bezahlung mittels Krypto angeht, hat sich Dash herauskristallisiert. Bei Dash sind Transaktionen rasend schnell und es wird sogar ein spezielles Insta-Send-Service geboten. Dies ermöglicht es, Transaktionen schnell zu bestätigen. Für ungeduldige Menschen könnte das ein Punkt für Dash sein.

DASH – Starke Community mit Zusammenhalt

Die Dash-Community strebt eine umfassende Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten an. Dies wurde deutlich, als das Problem der Skalierbarkeit über Dash hinausging. Die Mitglieder der Community hatten offensichtlich heftig darüber diskutiert, doch innerhalb von 24 Stunden ist eine Entscheidung gefallen, die Blockgröße zu erhöhen. Das Problem, das bei Bitcoin schon seit Jahren nicht gelöst wurde und immer noch anhält.

Anzeige

Was bei Bitcoin auch etwas fehlt, ist eine sogenannte PrivateSend-Funktion. Durch die Verwendung dieser speziellen optionalen Funktion kann ein Benutzer seine Identität vollständig verbergen. Da Dash als Synonym für Cash angesehen wird, das keinen digitalen Fußabdruck hat, ist dies für einige ein weiterer Punkt für Dash.

Finanzierung

Für viele Organisationen ist es absolut wichtig zu wissen, woher die Gelder kommen. Da das Bitcoin-Netzwerk vollständig dezentralisiert ist, haben sich dennoch einige prominente Kryptowährungsinstitute herauskristallisiert, welche die Bitcoin-Entwicklung und Forschung finanzieren. Allerdings gibt es einen Haken an der Sache, da die Finanzierung die Autorität über die Entscheidung hält. Daher gilt, die Institutionen, die die Gemeinschaft am meisten finanzieren, haben auch die meiste Autorität und Entscheidungsfindung. Dies ist allerdings nur eine ungeschriebene Regel.

Bei der Dash-Community sieht es etwas anders, da die Finanzierung größtenteils alleine erfolgt. 45% der gesamten Dash-Gelder gehen an die Miner, 45% werden von den Masternodes des Netzwerks empfangen und die restlichen 10% werden für die Entwicklung der Community verwendet. In diesem Fall gibt es eine Anzahl von prominenten Masternodes, deren Entscheidungen berücksichtigt werden, um zu einer gemeinsamen Schlussfolgerung zu gelangen.

Zeichenkette oder benutzerfreundliche Kennung

Ein weiteres Feature ist die öffentliche Adresse von Dash. Bei dieser Funktion wird jeder öffentlichen Adresse eine benutzerfreundliche Kennung zugewiesen, die einer E-Mail-Adresse ähnelt und nicht aus zufälligen Zeichen wie bei Bitcoin besteht. So werden die Transaktionen vereinfacht, da ihnen Namen gegeben werden. So kann verhindert werden, dass die Transaktionen ein falsches Ziel erreichen. Da diese Transaktionen nach dem Start der Transaktion nicht mehr rückgängig gemacht werden können, ist die Funktion von entscheidender Bedeutung, da sie der Adresse erinnerbare Namen zuordnet. Kann für viele Anwender sehr komfortabel sein.

Bitcoin vs. Dash Coin Details

Name Bitcoin (BTC) DASH (DASH)
Max. Supply 21.000.000 BTC 18.900.000 DASH
Algorithmus SHA-256 X11
Blockchainbearbeitung 10 min je Block 2,5 min je Block
Blockgröße 1 MB 2 MB
Features komplett dezentral Masternodes

PrivatSend und InstaSend (1,21 Sekunden)

Community keine Governance Struktur  Governance Struktur

Abschluss

Obwohl Bitcoin der Pionier unter den Kryptowährungen war, kann BTC nicht zweifellos als die beste Lösung angesehen werden, wenn es um eine praktische Zahlungsmethode geht. Die Kryptowährungen wie Dash haben sich mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen angekündigt. Wenn es um die Skalierbarkeit und die Anonymität und einfache Handhabung geht, scheint Dash vielversprechender als Bitcoin zu sein.

LIES HIER: Trade.io launcht Community-gesteuerte Krypto-zu-Krypto-Börse

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: