Bitcoin verliert Halt und landet unter 27.000 USD

Bitcoin verliert Halt und landet unter 27.000 USD

Rate this post

Bitcoin gelingt es nicht, sich wieder zu fangen und fällt unter 27.000 USD, einem Tiefstand von Dezember 2020, während die Stablecoin-Bindung von Tether unter 99 Cent fällt.

Zum Zeitpunkt des Schreibens bewegt sich der Bitcoin-Preis bei etwas über 26.000 USD, einem Bereich, der dem niedrigsten Stand seit dem 28. Dezember 2020 nicht mehr gesehen wurde.

Anzeige

Bitcoin verlor an Kraft, als die Folgen des Terra-Stablecoin sich bei Bitcoin richtig auswirkten. Einige Gerüchte behaupten, dass sogar professionelle Fonds aufgrund von Verlusten bei LUNA und UST Solvenzprobleme hatten.

LUNA, der Token der Luna Foundation, hatte zum Zeitpunkt des Schreibens seine Kapitulation erlebt und wird bei etwa 0,22 USD gehandelt. Anfang Mai lag der Preis von LUNA bei 80 USD.

UST arbeitet nach Angaben des Führungsteams an der US-Dollar-Bindung, lag bei etwa 0,60 USD, immer noch weit entfernt von 1 USD, aber mehr als doppelt so hoch wie das Rekordtief der Woche.

Anzeige

Diese Belastung hat sich auf die gesamte Krypto-Welt bemerkbar gemacht. Dazu kommt, dass der größte Stablecoin Tether (USDT) auch besorgniserregende Anzeichen dafür liefert, dass er den Weg von UST einschlägt.

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der Wert von USDT an den wichtigsten Börsen unter 0,99 USD.

Der Chief Technology Officer von Tether, Paolo Ardoino kommentierte die Systemstabilität und sagte, dass die Abhebungen von USDT wie gewohnt verliefen.

„>300 Mio. eingelöst in den letzten 24 Stunden ohne einen Schweißtropfen.“

Daten von CryptoQuant zeigen, dass Rekordabflüsse von Stablecoins an großen Börsen beobachtet wurden.

Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden 1,22 Milliarden USD liquidiert, während das Makrobreichtief vom Januar 2021 getestet wurde.

Der bekannte Trader Rekt Capital sagte dazu:

„Was auch immer man in einem Makro-Abwärtstrend verliert, man wird in einem Makro-Aufwärtstrend ein Vielfaches zurückgewinnen. Alles, was man tun muss, ist, auf die Märkte zu achten, wenn sie extrem rückläufig sind.“

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: