Wird Bitcoin Gold überholen? Anerkannter Wissenschaftler geht davon aus
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Wird Bitcoin Gold überholen? Anerkannter Wissenschaftler geht davon aus

Wird Bitcoin Gold überholen? Anerkannter Wissenschaftler geht davon aus

Wird Bitcoin Gold einholen? | Bitcoin macht sich langsam seinen Weg, um Gold zu überholen, wie der weltbekannte Ökonom und Bitcoin-Pessismist sagt. Bitcoin hat mehr Utilität als Gold. Darüber hinaus hat Bitcoin die Abwicklung des Goldtransaktionsvolumens übertroffen und zeigt sich den Anlegern weitaus attraktiver.

Bitcoin wird Gold überholen

Bitcoin ist das neue Gold. Diese Facette hat den Kryptomarkt schon seit einige Zeit dominiert, aber in jüngster Zeit scheint dies beinahe verdampft zu sein. Experten gehen allerdings davon aus, dass die Kryptowährung in kommender Zeit Gold übertreffen wird. Wenn es um den Markt geht, genießt Gold einen Milliarden-Dollar-Anteil, während der König der Kryptowährungen seinen höchsten Stand über 300 Milliarden erreichte, als der Preis im Dezember sein All-Time-High bei 19.500 US-Dollar erreicht hatte.

Die Meinung von Experten ist allerdings noch lange nicht verdampft. Der berühmte Nobelpreisträger Paul Krugman, bekannt als Bitcoin-Skeptiker, ist einer davon. Zuvor hat er die führende digitale Währung als “böse” bezeichnet, und als nutzlos und mit ihm die Wirtschaft zurück ins 17. Jahrhundert befördert wird. Doch dies hat sich scheinbar geändert.

Kürzlich bei einer Blockchain-Konferenz teilte Krugman, der sich Cory Johnson von Ripple und Tom Lee von Fundstrat angeschlossen hat, mit, dass er den König der Kryptowährungen erst jetzt halbwegs verstanden hat. Er gab auch zu, dass BTC mehr Utilität hat.

Gold ist tot … Bitcoin hat mehr Utilität als Gold. Es gibt eine Chance für Bitcoin, der in der Zukunft sehr wertvoll zu sein könnte.

Bitcoin attraktiver als Gold

In einem seiner Artikel in der New York Times teilt er mit, dass BTC überwiegend als Spekulationsinstrument und nicht als ein Medium des Austauschs verwendet wird und das die führende digitale Währung noch ein langer Weg bis zum Mainstream bevorsteht.

Anzeige

Wenn wir uns das von BTC Transaktionsvolumen im Vergleich zu den globalen Goldmärkten ansehen, ist der König der Kryptowährungen dem Edelmetall weit voraus und auch 2017, wie es von einem Krypto-Enthusiasten auf Twitter geteilt wird, “hat BTC seit Anfang 2017 mehr TX-Volumen als die globalen Goldmärkte”.

Seit dem zweiten Quartal 2017 übertrifft BTC konsequent das wertvollste Edelmetall. Es ist weniger als ein Jahrzehnt her und die weltweit führende Kryptowährung zeigt bereits mehr Utilität als Gold. Das Angebot an Gold ist jedoch viel größer als das von BTC. Um die Marktkapitalisierung des Edelmetalls zu erreichen, hat die führende Kryptowährung einen wirklich langen Weg vor sich.

Darüber ist BTC in vielerlei Hinsicht weitaus attraktiver. Nach einem Kurs von 19.500 USD im Jahr 2017 erwarten Investoren, dass sich BTC von seinen aktuellen Tiefständen erholen und neue Höhen erreichen wird.

BTC entwickelt sich langsam zu einer besseren Wertanlage als das beliebte Edelmetall, da der Handelskrieg zwischen USA und China andauert und die nationalen Währungen auf der ganzen Welt schwer getroffen und abgewertet werden.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: