Bitcoin stürzt unter die psychologische Grenze von 5.000 US-Dollar

Bitcoin stürzt unter die psychologische Grenze von 5.000 US-Dollar

An diesem Montag erreichte der Bitcoin-Kurs ein weiteres Jahrestief unter 5.000 US-Dollar auf Coinbase. Damit wurde eine bedeutsame psychologische Grenze gebrochen. 

Am Montag den 19. November 2018 fiel der Bitcoin-Preis zum ersten mal im Jahr 2018 unter die 5.000 US-Dollar, womit er eine wichtige psychologische Grenze durchbrochen hat. Kurz nachdem der Kurs diese Grenze bis zu 4.950 US-Dollar von Coinbase durchbrochen hatte, bouncte er er zurück über die 5.000 US-Dollar. Durch den Fall dieser Unterstützung erreichte der Bitcoin ein 13-Monats-Jahrestief. Mitsamt dem Kurssturz sackte auch die Marktkapitalisierung auf 89 Milliarden US-Dollar zurück. Für viele Analysten stand schon länger fest, dass der Bitcoin wieder bis 5.000 US-Dollar zurückkehren wird, für einige ist es auch noch nicht vorbei. Sie gehen von einem Kurs zwischen 3.600 US-Dollar bis 3.800 US-Dollar aus.

Was der wirkliche Auslöser für die aktuelle Marktsituation ist, ist unklar. Einige meinen, dass viele aus Unsicherheit den Markt verlassen, und deswegen der große Abverkauf stattfindet, andere schieben alles dem Bitcoin Cash Hard-Fork zu.

Selbst der als Krypto-Bulle bekannte Tom Lee hat seine Bitcoin-Kursprognose für dieses Jahr von 25.000 US-Dollar auf 15.000 US-Dollar gesenkt. Für ihn trägt der Pessimismus viel dazu bei, dass der Markt alles andere als bullish ist. In einem Interview mit CNBC sagte er:

“Wir glauben ,dass der negative Stimmungsschwung viel schlimmer ist als die fundamentalen Auswirkungen.”

Dennoch sieht Lee nicht alles so schwarz. Für ihn ist eine Preiserholung gut möglich. Bakkt und Fidelity können seiner Meinung nach einiges dazu beitragen, dass die Bitcoin-Bullen in den Markt zurückkommen. Beide Unternehmen werden voraussichtlich Ende 2018 starten. Viele sehen Bitcoin als das Anlageprodukt, dass viele in den achtziger Jahren in Gold gesehen haben.

Anzeige

“Wenn der Bitcoin nur 5 Prozent des Goldmarktes erreicht, sind es 25.000 US-Dollar. Aber 5 Prozent scheinen eine sehr kleine Zahl zu sein. Sagen wir 10 oder 15. Dann könnte der Bitcoin locker im Bereich von 100.000 US-Dollar liegen.”

Auch Changpeng Zhao, CEO von Binance, geht davon aus, dass Fidelity den Markt wieder anheben wird. In einem Interview mit The Street’s hat er folgendes gesagt:

“Die Tatsache, dass Fidelity den Kryptoraum betritt (durch die Einführung von Digital Asset Trading Services im letzten Monat) deutet darauf hin, dass die Marktkapitalisierung von Krypto noch viel größer werden wird.”


Quellenangaben: Cryptonews
Bildquelle: SIX Swiss

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: