Bitcoin Kurs erreicht wieder 13.000 US-Dollar, Dominanz steigt mit an

Bitcoin Kurs erreicht wieder 13.000 US-Dollar, Dominanz steigt mit an

Zum zweiten Mal in diesem Jahr erreicht der Bitcoin die 13.000 US-Dollar-Marke und scheint immer weiter nach oben zu wollen. Für viele steht fest, dass sich darüber nicht mehr viel Widerstand bis zum letzten Allzeithoch bei 20.000 US-Dollar befindet.

Bitcoin erreicht nochmals 13.000 US-Dollar

Nach einem leichten Rücksetzer, der den Bitcoin bis zu 12.100 US-Dollar führte, hat er es schließlich wieder geschafft, die 13.000 US-Dollar zu knacken. Jetzt steht die Frage im Raum, ob genügend Kraft aufkommt, um das Jahreshoch von 13.888 US-Dollar zu schaffen.

Der Bereich ab 13.000 US-Dollar spielt für den weiteren Kursverlauf eine wichtige Rolle, da sich darüber nicht mehr allzu viel Widerstände bis zum letzten Allzeithoch befinden. Nachdem der Bitcoin die 10.000 US-Dollar-Marke geschafft hat, scheint der Druck nach oben immer größer zu werden, auch wenn diese einmal kurz verletzt wurde. Die 30-prozentige Korrektur reichte aus, um es nochmals mit neuen Hochs zu probieren.

Für einige Trader scheint festzustehen, dass der Bitcoin sich bis Ende Juli in einem Preisbereich zwischen 12.000 US-Dollar und 13.000 US-Dollar bewegen wird. So auch der bekannte Trader Josh Rager, der vor kurzem seinen Chart auf Twitter geteilt hat.

Anzeige

Das darf natürlich nicht als in Stein gemeißelt angesehen werden, da wie man sieht, der Markt weiter nach oben zu wollen scheint.

“$BTC-Muster hatte einen starken Aufwärtstrend gefolgt von einem starken Rücksetzer und dann lief der Kurs in einer Range, bevor es weiterging.
Nehmt diesen Chart nicht zu ernst, da niemand die Preisbewegungen vorhersagen kann, aber der Bitcoin befindet sich wahrscheinlich darin

Grob geschätzt wird der BTC danach ein neues ATH anstreben.” 

Während der Bitcoin weiter steigt und steigt, fallen die Altcoins tiefer und tiefer und scheinen weiterhin neue Tiefs zu bilden. Immer mehr scheinen den Altcoin-Markt zu verlassen und sich an Bitcoin zu hängen. Laut den Daten von Coinmarketcap ist Bitcoin die einzige Kryptowährung im Moment, die grüne Zahlen sieht. Dass das Interesse an Altcoins sinkt, spiegelt sich auch in der Bitcoin Dominanz wider, die auf 65 Prozent gestiegen ist und somit den höchsten Stand seit April 2017 erreicht hat. Zurück im Jahr 2017 fiel die Dominanz allerdings plötzlich und die Altcoins gewannen dazu, Ethereum alleine schaffte eine Dominanz von gut 31 Prozent.

Ob es diesmal wieder so der Fall sein wird, kann niemand sagen, derzeit lässt die sogenannte Altcoin-Season auf sich warten und die Bitcoin–Dominanz scheint weiterhin anzusteigen.

Quellenangaben: U.Today
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: