Bitcoin-Kurs erreicht höchsten Stand seit April: Spekulationen und weniger restriktive Geldpolitik treiben den Preis auf fast 72.000 US-Dollar

21.05.2024 14:28 487 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin-Kurs: Kryptowährung steigt auf höchsten Stand seit April

Laut einem Bericht von t-online - Finanzen, ist der Bitcoin am Dienstag auf den höchsten Stand seit Anfang April gestiegen. In der Spitze kletterte die wichtigste Digitalwährung bis auf fast 72.000 US-Dollar, bevor sie am Vormittag leicht zurückfiel und zuletzt bei 70.970 Dollar notierte.

Analyst Timo Emden kommentiert, dass Spekulationen um die Zulassung eines Ether-Spot-ETFs durch die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) die Kurse nach oben treiben. Zudem wird erwartet, dass eine weniger restriktive Geldpolitik der großen Notenbanken die Attraktivität von Kryptowährungen erhöhen könnte.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Coinbase: Bitcoin kurz vor Allzeithoch! Tipp des Tages

DER AKTIONÄR TV berichtet über den aktuellen Höhenflug des Bitcoins und gibt einen Trading-Tipp für Anleger. Erik Kämper erläutert in einem Video detailliert, mit welchen Produkten man von der zukünftigen Entwicklung des Wertes profitieren kann.

Zudem werden weitere Videos zu Themen wie Microstrategy, Nvidia und Tesla angeboten, welche ebenfalls interessante Einblicke in aktuelle Marktentwicklungen geben könnten.

Twitter-Gründer Dorsey erwartet entfesselte Bitcoin-Kurse

Laut FOCUS Online prognostiziert Twitter-Gründer Jack Dorsey einen massiven Anstieg des Bitcoin-Werts bis 2030 auf mindestens eine Million Dollar. Die Groß-Investorin Cathie Woods geht sogar noch weiter und rechnet mit Kursen bis zu 1,5 Millionen Dollar.

Dorsey sieht im Bitcoin nicht nur eine bloße Geldanlage, sondern ein faszinierendes Ökosystem. Auch das jüngste Halving-Ereignis könnte laut Expertenmeinungen zur weiteren Wertsteigerung beitragen.

Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?

Rhein-Zeitung erklärt ausführlich das Konzept des sogenannten "Halvings", welches etwa alle vier Jahre stattfindet und dabei die Rate neuer Bitcoins halbiert. Dieses Ereignis hat historisch gesehen oft zu erheblichen Preisanstiegen geführt.

Anleger sollten jedoch vorsichtig sein; vergangene Halvings haben gezeigt, dass es mehrere Monate dauern kann, bis sich diese Effekte vollständig zeigen. Dennoch bleibt langfristig betrachtet ein deutlicher Preisanstieg wahrscheinlich.

Bitcoins – Der Freiheit eine Gasse!

JUNGE FREIHEIT Die unabhängige Wochenzeitung für Debatte bringt einen kritischen Blickwinkel zum Thema Bitcoins als Freiheitsbewegung gegen staatliche Kontrolle ins Spiel. Thorsten Polleit argumentiert hier dafür, dass Bitcoins letztendlich dazu dienen können, das staatliche Geldmonopol herauszufordern und somit mehr wirtschaftliche Freiheiten ermöglichen.

Trotz dieser positiven Aspekte warnt er auch davor, dass Staaten versuchen könnten, diesen Aufstieg durch regulatorische Maßnahmen oder gar Verbote einzudämmen.

Bitcoin steigt auf den höchsten Stand seit Anfang April

Schwäbische berichtet ebenfalls über den aktuellen Höhenflug der Kryptowährung Bitcoin und berichtet, dass diese bis auf fast $72.000 gestiegen ist. Analyst Timo Emden führt dies auf Spekulationen über die Zulassung eines Ether-Spot ETFs durch die SEC zurück. Außerdem werden Bitcoin und Ether durch Erwartungen von Zinssenkungen gestützt, was ihnen Attraktivität verleiht.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs ist auf den höchsten Stand seit April gestiegen, angetrieben durch Spekulationen über die Zulassung eines Ether-Spot-ETFs und Erwartungen einer weniger restriktiven Geldpolitik. Experten wie Jack Dorsey prognostizieren langfristig massive Wertsteigerungen für Bitcoin, während das Halving-Ereignis ebenfalls zu Preisanstiegen beitragen könnte.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.