Bitcoin Kurs Dollar – diese Entwicklungen sind zu erwarten

Dollar und Bitcoin 2018

Bitcoin Kurs Dollar – Bitcoin ist dank seiner Kursausschläge seit einigen Jahren in aller Munde. Dies liegt vor allem daran, dass der BTC Kurs im Verlauf des letzten Jahrzehnts stark angestiegen ist. In jüngster Zeit hat der Wert der Kryptowährung aber erhebliche Schwankungen erfahren – eine Investition in diese Währung ist daher mittlerweile mit hohem Risiko verbunden. Wer also in BTC investieren will, braucht in puncto Kursausschläge ein erhebliches Vorwissen und mitunter viel Erfahrung.

So entwickelte sich der Bitcoin Kurs Dollar in den letzten Jahren

Heute ist der Bitcoin Kurs großen Schwankungen ausgesetzt. Dies war seit der Einführung der Kryptowährung der Fall. In seiner Anfangszeit ab dem Jahr 2010 war der BTC Kurs noch niedrig – der US-Dollar Kurs lag 2010 bei 0,08 Cent pro Dollar.

Kalkuliert wurde dieser ursprünglich auf Basis der BTC-Produktionskosten für das Bitcoin Mining, also das so genannte Herstellen der Coins. Zur damaligen Zeit war es bei diesem Kurs möglich, mit nur einem Dollar in etwa 1.310 Bitcoin zu erwerben. In den ersten Jahren wurde der Wert von Bitcoin noch in keiner anderen Währung beziffert. In einigen Foren fand jedoch schon ein Warenaustausch statt – so wurden 2010 erstmals zwei Pizzas gegen 10.000 BTC getauscht.

  • Bis Ende 2011 lag der Kurs jener Währung auf dem Chart noch im einstelligen Bereich. Ein erster Aufwärtstrend mit soliden Kursanstiegen im USD Kurs setzte schließlich im Jahr 2012 ein. Dieser BTC Trend samt seiner Kursausschläge verstärkte sich im Jahr 2013. Grund hierfür war die wachsende Beliebtheit von Bitcoin, wobei auch die Verbreitung der Kryptowährung anstieg. Auch die Bankenkrise in Zypern und die zunehmende Präsenz in den Medien sorgt dafür, dass die digitale Währung immer beliebter wurde.
  • Im April 2013 betrug der Kurs schließlich mehr als 200 USDollar. Nach einem kleinen Kursrutsch lag der Wert am Ende desselben Jahres bei über 1.000 USD . Wegen dem Konkurs der Bitcoin-Plattform Mt. Gox erlebte die Kryptowährung 2015 einen weiteren Kursrutsch – der Wert betrug zu Beginn des Jahres nur mehr 250 US$.
  • Im Oktober 2015 begann der US$ Kurs von Bitcoin wieder leicht anzusteigen. Anfang 2016 lag der Wert bei 450 US$ und gegen Ende des Jahres lag der Kurs schließlich wieder bei 1.000 USD. Seinen höchsten Kapitalzufluss verzeichnete BTC im Jahr 2017.
  • Am 17. Dezember lag der USD Kurs bei 20.000, wobei Bitcoin das Jahr nach einem Kursrutsch aber nur bei 14.000 USD abschloss.
  • Im Februar 2018 erfolgte ein erneutes Tief – der Wert lag gemäß dem USD Chart hier bei 7.000. Nach leichten Kursanstiegen in den darauffolgenden Monaten betrug der Wert im Mai 7.200 US-Dollar. Heute liegt der Wert nur noch bei 5.000 US$. Diese Entwicklung macht deutlich, dass bei BTC trotz der erheblichen Wertsteigerung Kursausschläge zu erwarten sind. Dies führt bei vielen Anlegern zu Unsicherheiten.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Xf8fba9MuBo

Wie entwickelt sich der Bitcoin Kurs ab 2018?

Derzeit wird angenommen, dass sich der USD Kurs von Bitcoin 2018 bei rund 20.000 US$ bewegen wird. Es kann aber auch passieren, dass der Wert am Chart noch weiter in die Höhe geht. Bisherige Entwicklungen vom Bitcoin Kursverlauf haben gezeigt, dass mit erheblichen Kursanstiegen gerechnet werden kann.

Prognosen für die Jahre 2020 und 2030 sagen deshalb auch einen Wertanstieg am Chart von bis zu 100.000 US$ je BTC voraus. Allerdings ist zu sagen, dass auch negativen Kursausschläge möglich sind. Aus diesem Grund sollten Investitionen mit Bedacht und stets wohlüberlegt erfolgen.

Darauf ist bei einer Investition in BTC zu achten

Wer über eine Investition in Bitcoin nachdenkt, sollte unbedingt Nachrichten und Medien im Auge behalten. Denn die Meinung der Presse hat erheblichen Einfluss auf die Wertentwicklung vom Bitcoin zum US$ Kurs – so deuten positive Meldungen darauf hin, dass sich der Kurs nach oben bewegt, wobei negative Schlagzeilen natürlich zum Gegenteil führen.

Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Ethereum Classic

Zudem wird in den Medien derzeit darüber diskutiert, ob BTC wegen seiner Kursausschläge einer Regulierung unterworfen werden soll. Wird dieser Schritt gesetzt, kann dies einen weiteren Abfall vom Bitcoin Kurs am USD Chart zur Folge haben. In diesem Fall lohnt sich eine Investition nicht.

Auch Prognosen bekannter Broker können für die weitere Entwicklung am USD Chart einen guten Anhaltspunkt darstellen. Viele Anfänger entscheiden sich auch dafür, dass Verhalten erfolgreicher Investoren zu imitieren. Doch auch dies ist nicht ohne Risiko, da auch erfahrene Personen vor Fehlern nicht gefeit sind.

Handel von BTC – lohnt sich das noch?

Während sich das Minen von Bitcoin für Privatpersonen nicht mehr lohnt, gibt es heute andere Wege, um mit der Kryptowährung Geld zu verdienen. Wer den Handel mit BTC in Betracht zieht, kann die Kryptowährung entweder selbst kaufen oder mit ihr indirekten Handel betreiben. Im Prinzip heißt dies, dass die Währung über etliche Handelsplätze eingekauft und nach einiger Zeit wieder verkauft wird. Der Gewinn ergibt sich dabei aus der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis.

Des Weiteren bieten Broker mittlerweile Binäre Optionen für den Handel mit Bitcoin an. Hierbei muss der Trader Aussagen über die zukünftigen Kursausschläge tätigen. Liegt er richtig, erhält erzielt er Einnahmen. Da der Coin in puncto Kursanstiegen noch sehr lebendig ist, erweist sich diese Art des Handels als besonders spannend. Dabei bieten die meisten Broker zusätzlich den Handel mit anderen Kryptowährungen an – oft steht Tradern ein Portfolio mit 10 bis 15 Währungen zur Auswahl.

In diesem Kontext ist jedoch anzumerken, dass der Handel mit BTC ebenfalls ein hohes Risiko birgt. Denn auch hier kann der Trader bei falschen Entscheidungen oder eine Kursrutsch erhebliche Verluste erfahren. Aus diesem Grund sollten sich nur erfahrene Personen an einen solchen Handel heranwagen.

Lukrative Alternativen zu BTC – gibt es die?

Mittlerweile stehen Investoren auch andere Kryptowährungen – so genannte Altcoins – zur Auswahl. Für Anleger sind diese vor allem aufgrund ihres großen Potenzials von Interesse. Denn bei unbekannteren Währungen kann mit erheblichen Kursanstiegen gerechnet werden.

Eine Kryptowährung, die auf dem USDChart hinter Bitcoins steht, ist Ether. Ende 2017 betrug der Ethereum to USD Kurs bereits 450 Euro. Im Jahr 2017 konnte die Währung somit einen Anstieg von rund 200 USD verzeichnen. Diese Entwicklung lässt sich mit den Kursanstiegen von BTC in den ersten Jahren vergleichen. Aus diesem Grund versprechen sich einige Investoren sehr viel von Ether (ETH) – gemäß etlichen Prognosen besteht die Chance, dass der Wert von Ethereum to USD in den nächsten Jahren stark ansteigen wird.

Wer könnte von einer Investition in Bitcoin profitieren?

Personen, die spekulative Geldanlagen nicht scheuen, ist eine Investition in die Kryptowährung ans Herz zu legen. Allerdings sollten sich diese stets darüber im Klaren sein, dass es zu einem Kursrutsch kommen kann. Wer also nur begrenzte Mengen von Geld auf der Seite hat, sollte vom Handel mit BTC absehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: