Bitcoin im Aufwind: Hürde bei 52.000 US-Dollar wurde geknackt

Bitcoin im Aufwind: Hürde bei 52.000 US-Dollar wurde geknackt

Bitcoin hat in der Nacht auf den 7. September seinen höchsten Stand seit dem 11. Mai erreicht und nähert sich damit den 53.000 USD.

Bitcoin erreicht neuen Höchststand seit dem 11. Mai

Durch die jüngste Aufwärtsdynamik ist es Bitcoin gelungen, beinahe die 53.000 USD zu erreichen. Diese Bewegung hat dazu geführt, dass BTC seinen höchsten Preis seit 17 Wochen erreicht hat.

Anzeige

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der BTC-Preis bei 52.200 USD. Im Tageschart stand unmittelbar ein Golden Cross bevor, was sich wahrscheinlich innerhalb der nächsten ein oder zwei Tage abspielen wird.

Dies ist ein langfristiges bullisches Zeichen, das auftritt, wenn ein schneller gleitender Durchschnitt einen langsameren überschreitet. Im aktuellen Fall ist es der 50-Tage- und der 200-Tage-Durchschnitt.

Glassnode hat geschrieben, dass es anscheinend wieder Institutionen sind, die die Dynamik vorantreiben.

Anzeige

“Da neuer Optimismus auf positive Preisbewegungen folgt, zeigen die Transaktionsvolumina in der Chain ein anhaltendes Wachstum der Dominanz durch großes institutionelles Kapital.”

In wöchentlichen On-Chain-Bericht erklärte das Unternehmen, dass die Miner diese Woche inmitten der Erholung der Hash-Rate mit der Gewinnmitnahme angefangen haben.

“Der Anstieg der Hash-Rate ist wahrscheinlich eine Kombination aus zuvor veralteter Hardware, die ein zweites Leben findet, und Bergleuten in China, die ihre Hardware und ihren Betrieb erfolgreich verlagern, wiederherstellen oder neu verlegen.”

Die Einnahmen von Mining sind auf das Niveau von Juli 2019 zurückgekehrt, das bei rund 380.000 USD pro Exahash liegt. Einige Miner haben angefangen, Gewinne mitzunehmen, nachdem BTC das Niveau von 50.000 USD erreicht hat.

Den Bullen ist es gelungen, den Preis oben zu halten und die Nettopositionsänderung der Miner sind auf ein neutrales Niveau zurückgekehrt.

Eine weitere von Glassnode analysierte Metrik ist die Bewegung von Coins unterschiedlichen Alters. Man stellte heraus, dass die Mehrheit der BTC, die derzeit ausgegeben oder verkauft wird, sehr liquide ist, da alte Coins ruhen und nicht verschoben werden.

“Dies deutet darauf hin, dass die Überzeugung von HODL extrem hoch ist und ein Mangel an liquiden Mitteln die Spotmarktpreise in die Höhe treiben könnte.”

Der Bericht kam zu dem Schluss, dass Anleger, die Coins besitzen, die älter als ein Jahr sind, weniger ausgeben und mehr Hodln, selbst wenn der Kurs steigt.


Bild @ Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: