Bitcoin: Fall unter 56.000 US-Dollar sorgt für Blutbad

Bitcoin: Fall unter 56.000 US-Dollar sorgt für Blutbad

2/5 - (2 votes)

Bitcoin ist auf seinen niedrigsten Stand seit Mitte Oktober gefallen, da die Korrektur noch weiter läuft.

Bitcoin-Sturz sorgt für Blutbad

Die Korrektur des Kryptomarktes hat gegen Ende der Woche noch etwas zugelegt, wobei der Bitcoin-Preis auf ein Monatstief gefallen ist. Das letzte Mal, dass Bitcoin unter 56.000 USD fiel, was am 13. Oktober 2021. Danach folgte eine Erholung auf die ein Allzeithoch von 69.000 USD folgte.

Anzeige

Der Bitcoin-Preis fiel während der asiatischen Handelssitzung auf ein Monatstief von 55.650 USD. Der Rückgang bedeutet ein prozentualen Tiefgang von 6,7% in 24 Stunden.

Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt BTC bei etwas über 57.100 USD, wodurch sich der Preis leicht erholt hat. Seit Anfang der Woche ist es für Bitcoin nur nach unten gegangen und ist auch unter den gleitenden 50-Tage-Durchschnitt gefallen, womit dieser jetzt als Widerstand gilt.

Sollte es noch tiefer nach unten gehen, wäre die nächste Unterstützungszone um den Bereich von 53.000 USD zu finden.

Anzeige

Analysten und Branchenbeobachter von Bitcoin sind nicht allzu besorgt über den Rücksetzer, da die meisten nach wie vor davon sprechen, den Dip zu kaufen.

Der CNBC-Gastgeber und Krypto-Händler Ran Neuner kommentierte den Rückgang unter 56.000 USD. Für ihn ist dieser auf gehebelte Positionen zurückzuführen.

“Ich wünschte, dieser Markt würde einfach auf 53.000 US-Dollar fallen, damit wir die gesamte Hebelwirkung herausholen und weitermachen könnten … dieser langsame Weg nach unten funktioniert nicht!”

Der Analyst Dylan LeClair hat die Exchange-Balance im Auge behalten und sagte, dass dort alles “gesund” aussieht.

“Die Finanzlandschaft wurde während der Reaktion auf COVID irreversibel verändert, und Bitcoin wurde dementsprechend von einer zunehmenden Anzahl von Menschen, Institutionen und sogar Regierungen übernommen.”

Der Bitcoin-Preis liegt derzeit unter 18,5% gegenüber seinem Allzeithoch vor neun Tagen gehandelt und derzeit scheint noch niemand darüber besorgt zu sein.

Die Gesamtmarktkapitalisierung ist in den letzten 24 Stunden um 6% auf 2,6 Billionen USD geschrumpft. Altcoins bluten bei dieser Situation am meisten, wobei Ethereum bei einem Rückgang um 5% immer noch über 4.000 USD gehandelt wird.

Die größeren Verlierer sind Solana (SOL) mit einem Rückgang von 8%, Ripple (XRP) mit einem Dump von 7% und Shiba Inu (SHIB) von 10,5% an einem Tag.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: