Bitcoin (BTC) - tägliches Handelsvolumen erreicht neues Hoch

Bitcoin (BTC) – tägliches Handelsvolumen erreicht neues Hoch

Nach der Halbierung, die im Mai 2020 stattgefunden hat, hat das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin im Jahr 2020 ein neues Hoch erreicht.

Bitcoin Handelsvolumen steigt

Bitcoin wird immer beliebter unter Tradern, das zeigt auch das tägliche Handelsvolumen, dass mit 2,5 Milliarden US-Dollar einen neuen Höchststand im Jahr 2020 erreicht hat. Mit diesem steigt auch das Suchinteresse für Bitcoin.

Laut der Krypto-Börse Luno lag das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen bis Mai 2020 von Bitcoin bei 2 bis 3 Milliarden US-Dollar. Das ist mehr als das Dreifache als das im April größtenteils der Fall war. Dieser Wert von von zehn Börsen hergenommen und stellt nur das tatsächliche Handelsvolumen dar, die das Blockchain-Analyseunternehmen Arcane Research und der Datenanbieter Messari für glaubwürdig halten. Zu den Börsen zählen Coinbase, Gemini und Poloniex.

Dieser Wert übersteigt das Volumen, dass während des Abverkaufs Anfang bis Mitte März zu sehen war, als Bitcoin ein einer Woche von 9.100 USD auf unter 4.000 USD abstürzte. Zu diesem Zeitpunkt lag das durchschnittliche 7-Tage-Handelsvolumen bei rund 2,5 Milliarden USD.

Das Handelsvolumen von Bitcoin liegt aktuell auf dem höchsten Stand seit Juli 2018, in der das durchschnittliche 7-Tages-Handelsvolumen bei rund 3 Milliarden US-Dollar lag, als der BTC zu diesem Zeitpunkt auf über 13.000 USD stieg. Im Anschluss darauf stürzte das durchschnittliche Handelsvolumen ein und bewegte sich während des Großteils des Jahres 2019 zwischen 500 Millionen und 1 Milliarde USD pro Tag.

Anzeige

Dass sich das Volumen allmählich verbessert, ist auf ein sehr bullisches Jahr 2020 zurückzuführen. Mit einem aktuellem Kurs bei über 9.600 USD ist Bitcoin seit Jahresbeginn um mehr als 34 Prozent gestiegen, wobei der Anstieg größtenteils von März bis Mai stattgefunden hat.

Auch die Anzahl der Google-Suchanfragen nach Bitcoin hat sich seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt. Dieses hat wie auch das Handelsvolumen einen neuen Höchststand seit Juni 2019 erreicht, was auf eine erhöhte Aufmerksamkeit hinweist.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: