Bitcoin (BTC) stürzt nach kurzen Pump um 550 US-Dollar

Bitcoin (BTC) stürzt nach kurzen Pump um 550 US-Dollar

Bitcoin (BTC) hat beim vierten Test der 16.000 US-Dollar diesen Bereich kurz überschritten. Alleine auf BitMEX und Bitfinex beliefen sich die Short-Liquidationen auf rund 13 Millionen US-Dollar. Dies ist für so einen starken Bereich nicht sehr viel und zeigt, dass dieser Trend sich eher organisch gebildet hat, anstatt eine überhitzte Futures-Rally zu sein.

Bitcoin-Pump sorgt für Dump

Bitcoin hat erneut versucht, die 16.000 US-Dollar zu knacken, ist allerdings daran gescheit. Der Versuch führte zu einem schnellen Sturz von 3,5%, nachdem er auf den wichtigsten Börsen über die 16.160 USD geschossen ist. Kurz darauf ist der Preis auf 15.600 USD gefallen.

Seit dem 6. November hat BTC innerhalb einer Woche vier Mal den Widerstand von 16.000 USD getestet. Jeder erneute Versuch war mit einem stärkeren Rücksetzer verbunden, der vermutlich auf den Verkauf von Walen verursacht wurde.

Trotz des zunehmenden Verkaufsdrucks von Minern und Walen gelang es Bitcoin durch die 16.000 US-Dollar zu kommen.

Der Haupttrend von BTC sieht seit dem 6. November so aus, dass höhere Tiefs und höhere Hochs in hohen Timeframes gebildet werden.

Anzeige

Die jüngste Korrektur am 8. November hat nach dem Anstieg über 16.000 USD ein höheres Tief gebildet, was bedeutet, dass der Bulltrend immer noch intakt ist, obwohl ein Rücksetzer um 3,5% wahrscheinlich viele Händler viel Geld gekostet hat.

On-Chain-Daten zeigen, dass die laufende Bitcoin-Rally organisch ist, was eine reale Nachfrage bestätigt.

Der bekannte Analyst Willy Woo sagte dazu:

“Das Beste ist, dass nicht nur intelligentes Geld einfließt, sondern auch NEUES intelligentes Geld. Die orange Linie ist die Rate neuer Investoren pro Stunde, die zuvor in der Blockchain nicht gesehen wurden. Es ist ernsthaft bullisch.”

Nach den Daten von Datamish.com wurden unmittelbar auf den letzten Rücksetzer bei BitMEX und Bitfinex Short-Positionen von etwas mehr als 13 Millionen USD liquidiert. Früher beliefen sich Liquidierungen nach solchen Preisbewegungen in der Regel auf 100 Millionen USD oder mehr.

Dies zeigt, dass es kein kurzer Pump war, der den Preis erheblich anstiegen ließ, sondern es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen punktbedingten Aufwärtstrend handelt.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: