Bitcoin (BTC) Seitwärtstrend, kommt es bald zu einer starken Bewegung?
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bitcoin (BTC) Seitwärtstrend, kommt es bald zu einer starken Bewegung?

Bitcoin (BTC) Seitwärtstrend, kommt es bald zu einer starken Bewegung?

Obwohl der Bitcoin sich sehr volatil zeigt, ist Tageschart zu sehen, dass er sich eher seitwärts bewegt, und das seit dem Bruch der 8.000-US-Dollar-Grenze. Kurz sackte er zu 7.000 US-Dollar, erholte sich aber sehr schnell wieder, obwohl eine bekannte Nachrichtenseite von einer größeren Korrektur gesprochen hatte.

Bitcoin verläuft im Seitwärtstrend

CNBC Fast Money zählt in der Kryptogemeinschaft zu den wohl bekanntesten Counter-Trade-Indikatoren für Bitcoin. Egal wie die Vorhersage von CNBC Fast Money aussieht, es wird meist das Gegenteil passieren. Dies kann seit der Entstehung dieser Vorhersagen zurückverfolgt werden.

In der letzten Ausgabe von Fast Money wurde erwähnt, dass der Bitcoin bei 8.000 US-Dollar zu stecken scheint. Der Interviewer fragte Brian Kelly, wo er den weiteren Kurs sieht. Zuerst sprach Kelly über das steigende Interesse institutioneller Investoren, dass von Fidelity angeboten wird, während Retail-Trader jetzt direkt über TD Ameritrade handeln können. Dan nein Kelly auf das bevorstehende Halving ein, dass im Mai 2020 stattfindet.

“Das große Ganze hier, dessen Zyklus wir betreten, ist ein Schnitt in den Bitcoin-Supply. Alle vier Jahre findet die Halbierung statt und man hat ein Jahr bereits ein Jahr davor als auch ein Jahr danach eine Rally gesehen.”

Er erwähnte auch, dass der Eintritt in diese Phase im Allgemeinen sehr bullish ist. Er ging auf das Angebot und die Nachfrage ein und sagte, dass der Preis steigen wird, gab allerdings weder eine Zahl noch ein Zeitfenster dafür an. Bei früheren bulligen Vorhersagen von CNBC konnte man von einem bevorstehenden Dump ausgehen.

Anzeige

Niemand kann leugnen, dass der Bitcoin seit April, als er noch bei einem Kurs von 4.000 US-Dollar stand, sehr bullish aussieht. Selbst einige negative Meldungen und FUD konnten die Bewegung zum Kurshoch 2019 bis 8.250 US-Dollar nicht aufhalten.

Der bekannte Kryptotrader und Analyst Josh Hager denkt ebenfalls, dass der Bitcoin noch höher gehen kann.

Er führt seine Annahme auf ein sinkendes Volumen zurück, was zu einer starken grünen Kerze führen kann. Das tägliche Handelsvolumen beträgt derzeit rund 25 Milliarden US-Dollar und ist damit immer noch am Höchstpunkt der letzten zwölf Monate. Andererseits sind unnatürliche Anstiege wie derzeit beim Bitcoin zu sehen waren eher ungesund für einen Markt und gesunde Korrekturen wären sicherlich gut.

Quellenangaben: NewsBTC
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: