Bitcoin (BTC) mit Bilder-Upload verdienen? Dieser Dienst macht es möglich
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bitcoin (BTC) mit Bilder-Upload verdienen? Dieser Dienst macht es möglich

Bitcoin (BTC) mit Bilder-Upload verdienen? Dieser Dienst macht es möglich

Wer gerne mit Bildern arbeitet und diese der breiten Masse zugänglich machen möchte, kann dies ab sofort auf der Plattform Lightning Hosted tun, und dafür wird man sogar noch mittels Satoshis bezahlt.

Bitcoin mit Bilderupload verdienen

Lightning Hosted ist eine neue Plattform, auf der deren Webseite man Bilder teilen kann und für den Upload eines Bildes in Satoshi bezahlt wird. Die Bezahlung läuft natürlich schon über das Bitcoin Lightning Network.

Die ersten Schritte bei Lightning Hosted sind ganz einfach. Man ladet einfach ein beliebiges Bild hoch, von dem man annimmt, dass es viel Traffic erzeugen wird und als Gegenzug dafür erhält man später eine Beteiligung am Anzeigenumsatz. Zu den beliebtesten Bildern gehören derzeit Memes, Public-Domain-Fotografie und Bilder von witzigen oder beliebten Tweets und Facebook-Beiträgen.

Allerdings gibt es auch Grenzen. Alles kann natürlich nicht hochgeladen werden, so sind natürlich urheberrechtlich geschützte Fotos, Pornografie und Gewalt usw. verboten.

Der Gründer erklärt:

Anzeige

“Als Faustregel gilt, falls etwas an einem kalifornischen Strand nicht akzeptabel wäre, ist es das auch hier nicht.”

Bevor man ein Bild hochladen kann, muss man eine kleine Gebühr bezahlen, mit der die Unkosten der Webseite gedeckt und Missbrauch des Dienstes verhindert wird. Die Zahlung kann nur über Bitcoin Lightning erfolgen.

Nachdem man das gewünschte Bild hochgeladen hat, erhält man einen QR-Code und eine entsprechende Lightning-Adresse, um die Gebühr zu bezahlen.

Sobald alles bezahlt ist, erhält man eine eindeutige URL mit einem Bild-Link, der die Anzeigen erhält.

So kann man Satoshis sammeln und diese natürlich jederzeit abheben. Da sich die Webseite allerdings noch in der Beta-Phase befindet, weist der Gründer darauf hin, dass der Betrag nicht immer richtig angezeigt werden kann. Auch die Auszahlungen werden etwas später folgen, da die Plattform von Inseraten bezahlt wird.

Der Gründer weist auch extra nochmals auf die Beta-Phase hin und sagt auch, dass es noch ein paar Bugs gibt.

“Sowohl das Lightning-Network als auch dieser Service befinden sich in der Beta-Phase und Fehler werden zwangsläufig passieren. Bitte hebt häufig ab und vertraut diesem Service nicht mit Geldbeträgen, über die ihr verärgert sein könntet.”

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: