Bitcoin: BTC-Kurs bricht aus – Steht ein Anstieg auf 70.000 USD bevor?

19.05.2024 14:26 480 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin: BTC-Kurs ist ausgebrochen – wie geht es nun weiter?

Laut BTC-ECHO, hat sich der Bitcoin-Kurs von einem starken Abwärtstrend erholt und testet derzeit frühere Hochs. Ein Durchbruch über die Marke von 66.500 US-Dollar könnte den Weg bis zu 70.000 US-Dollar ebnen, wobei ein kurzfristiger Widerstand bei etwa 67.700 US-Dollar liegt.

Der MACD-Indikator zeigt positives Momentum an, solange kein bearishes Cross auftritt, bleibt der Aufwärtstrend intakt. Der Relative Strength Index (RSI) befand sich im überkauften Bereich bei 78 Punkten und hat minimal abgenommen.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Neue Höchstkurse im Juni in Sicht: Darum sollten Sie jetzt bei Bitcoin zuschlagen

Börse Online berichtet, dass eine inverse Kopf-Schulter-Formation beim Bitcoin bald ein bullishes Chartbild schaffen könnte, was neue Höchstkurse im Juni möglich macht. Trotz einer Schwächephase nach einer beeindruckenden Performance Anfang des Jahres gibt es Anzeichen für einen erneuten Kursanstieg.

Trotz hoher Zinsen schreitet die Adoption von Bitcoin voran, insbesondere durch zunehmende Regulierung und strategische Partnerschaften großer Banken mit Kryptoplattformen wie Bitpanda und Kraken.

Bitcoin, Ethereum, Litecoin & Co.: Wie sich die Kryptokurse am Sonntagmittag entwickeln

Laut finanzen.net, stieg der Bitcoin-Kurs am Sonntag um 0,52 Prozent auf 67.286 USD an. Währenddessen verzeichnete Ethereum einen leichten Rückgang um -0,28 Prozent auf 3.113 USD und Litecoin fiel geringfügig um -0,07 Prozent auf 83 USD.

Kleinere Kryptowährungen wie Ripple oder Cardano zeigten kaum Bewegung, während Monero leicht verlor (-0,65%). IOTA sank ebenfalls um -1,47% auf 0,2125 USD.

Bitcoin dürfte die Schwächephase überwunden haben; Kurs zieht wieder an

DER STANDARD meldet optimistische Aussichten für den Bitcoin-Kurs nach dem Halving-Ereignis letzten Monat sowie das Überwinden wichtiger psychologischer Hürden wie der 65.000-Dollar-Marke. Letzte Woche Dienstagmittag stand BTC bereits rund 67.000 US-Dollar hoch. Experten erwarten langfristig positive Entwicklungen, besonders auch aufgrund steigender Nachfrage aus Schwellenländern.

Analyse: 100.000 USD in 2024 möglich?

wallstreet:online prognostiziert, dass Bitcoin möglicherweise schon nächstes Jahr sein Allzeithoch erreichen wird. Analyst Willy Woo betont hier Liquidität als entscheidenden Faktor. Mehr davon führt regelmäßig zu höheren Bewertungen. Insgesamt scheint der Markt bullish gestimmt zu sein. Laut Santiment-Indikatoren ist weiterhin Potenzial vorhanden. Der Fear-and-Greed-Index bewegt sich in gesunden Bereichen, weiteres Wachstum ist wahrscheinlich.

Goldenes Kreuz signalisiert möglichen 170%-Aufschwung?

Cointelegraph Deutschland hebt hervor, dass BTC kurz davor steht, ein Goldenes Kreuz zu bilden. Dies geschieht, wenn ein kurzfristiger Moving Average einen längerfristigen kreuzt. Historisch führte eine solche Konstellation oft zu rasanten Preisanstiegen. Trader Moustache sieht Parallelen zur Entwicklung im Oktober letzten Jahres, wo ähnliche Muster beobachtet wurden. Die Ichimoku Cloud unterstützt diese These, weitere Gewinne könnten folgen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs hat sich von einem Abwärtstrend erholt und testet frühere Hochs, wobei ein Durchbruch über 66.500 US-Dollar den Weg zu 70.000 US-Dollar ebnen könnte; Analysten sehen langfristig positive Entwicklungen aufgrund steigender Nachfrage und regulatorischer Fortschritte. Ein Goldenes Kreuz signalisiert zudem einen möglichen Aufschwung, während Experten für das nächste Jahr sogar ein Allzeithoch prognostizieren.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.