Bitcoin-Akzeptanz: H&M Distributors akzeptiert Kryptowährungen

Die US-amerikanische Großhandelsfirma H&M Distributors gab am 8. Februar 2019 bekannt, dass sie Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Das Unternehmen ist in der Pressemitteilung auf die Kryptowährungen eingegangen, darunter Bitcoin (BTC), Dash, Ether (ETH), Litecoin (LTC) sowie andere.

Anzeige

US-Unternehmen akzeptiert nun Bitcoin und weitere Kryptowährungen

Das Unternehmen ist nicht zu verwechseln mit dem schwedischen Bekleidungsunternehmen Hennes & Mauritz AB. H&M Distributors beschäftigt sich dagegen mit kostengünstigen Leuchten in Form von Ersatz-Vorschaltgeräten, Lampenhalterungen und Zubehör für Lampenhalter.

Die Akzeptanz von Kryptowährungen durch H&M-Distributors wird es den Kunden ermöglichen, für eine breite Auswahl von Produkten in Kryptowährungen zu zahlen. Weltweit können Einzelhändler nun Transaktionen innerhalb weniger Sekunden abwickeln, ohne dass sie eine hohe Gebühr entrichten müssen. Durch die Abschaffung der Transaktionsgebühren kann H&M-Distributors noch mehr Ersparnisse ihren Kunden gewähren.

Dazu hat Herb Needham, CEO und Gründer von H&M Distributions, folgendes gesagt:

“Nach mehr als 20 Jahren in der Branche sehen wir uns als Experten für Spezialbeleuchtung. Die Akzeptanz von Kryptowährungszahlungen ermöglicht es uns, dieses Fachwissen mit noch mehr Kunden zu teilen, indem wir viele der Barrieren beseitigen, die es bisher schwierig machten, international zu verkaufen. Was uns überzeugt hat, war das Abrechnungssystem, mit dem wir Kryptozahlungen sofort in ein USD-Gegenwert umwandeln können.”

H&M Distributors nutzt die Kryptowährungs-E-Commerce-Plattform Chimpion, der den Einkauf mit der führenden Kryptowährung erleichtert.

In diesem Zusammenhang betonte das Unternehmen weiter die Vorteile von Kryptowährungen als Zahlungsmittel und stellte fest, dass die digitalen Währungen in den vergangenen zehn Jahren aufgrund ihres vergleichbaren und dezentralen Charakters als eine attraktive Alternative für Fiat-Währungen herausgekommen seien. Tatsächlich geht es in Bezug auf Effizienz, Zugänglichkeit und Sicherheit sogar noch weiter als die klassischen Währungen.

Das Jahr 2018 stand im Mittelpunkt des Interesses, als die aufstrebende Industrie eine überwältigende Marktkapitalisierung von 818 Milliarden US-Dollar erreichte. Allerdings war die euphorische Zeit kurzlebig, da die Marktkapitalisierung schnell einen massiven Einbruch hinnehmen musste.

Quellenangaben: Bitcoinist
© Bild via Zach Copley, Flickr.comLizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: