Bitcoin (BTC) gewinnt an Fahrt, schafft er die 7.000 US-Dollar?

Bitcoin (BTC) gewinnt an Fahrt, schafft er die 7.000 US-Dollar?

Lympo Coin

Bitcoin gewinnt etwas an Kraft. Die Frage die sich nun viele stellen ist, ob der Bitcoin noch mehr sammeln kann, um bis zu den 7000 US-Dollar zu klettern.

Bitcoin zeigt sich kräftig

In der letzten Woche ist der Abverkauf beim Bitcoin so stark gewesen, dass sogar die 6.000 US-Dollar-Market geafllen ist. Dieser Sturz hat dazu geführt, dass viele Anleger befürchteten, dass der Bitcoin zu einem Jahrestief bei rund 5.000 US-Dollar landen könnte. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Abverkauf allerdings abgefangen und der Kurs erholte sich wieder sehr gut. Aktuell liegt der Preis bei über 6.300 US-Dollar. Vor diesen Bewegungen war das tägliche Handelsvolumen ziemlich zurückgegangen, weshalb sich die meisten Trader nicht richtig zu positionieren wussten.

Mit dem Start der Woche gibt es allerdings neue Hinweise, da die Wochenkerze grün gestartet hat. Sollte der Bitcoin eine Preiskorrektur durchlaufen, könnte diese sogar bis zu 6.500 US-Dollar führen. Das wäre ein Bereich, der viele wieder bullisch stimmen könnte wodurch eine Kaufdynamik entsteht, die dazu führen könnte, dass der BTC versucht, den Widerstand bei 6.900 USD zu knacken. Wenn das gelingt, ist ein Kurs über 7.000 US-Dollar durchaus wahrscheinlich.

Der Bitcoin hat bislang nicht wie erwartet bei dieser finanziellen Situation reagiert. Obwohl Bitcoin-Enthusiasten Bitcoin weiterhin als sichere Anlage bewerben, liefert der BTC leider nicht das, was von ihm erwartet wird.

Die Pandemie ist wie es scheint noch lange nicht vorbei und Regierungen weltweit werden mit allen finanziellen möglichen Mitteln versuchen, die Volkswortschafen vor einer jetzt eindeutig zu erkennenden Rezession zu schützen. In den USA gehen viele Ökonomen davon aus, dass trotz des Drucks von über 3 Billionen US-Dollar zur Förderung von Investoren nicht ausreichen wird und die Regierung noch viel mehr Mittel aufbringen muss.

Anzeige

Derzeit sieht es für den Bitcoin noch finster aus, aber langfristig könnte diese Situation sich durchaus bullisch auf den Bitcoin auswirken, da der Bitcoin für viele Anleger als das Mittel der Wahl sein könnte. Wie viele Analysten betont haben, erholte sich Gold während der Finanzkrise 2008 nicht in der Rezession, sondern verließ sie.

Das die Bitcoin Halbierung ansteht, könnte zusätzlich ein sehr bullischer Katalysator sein, auch wenn dieses kommende Ereignis noch weiterhin von der Pandemie überschattet wird. Dieses Ereignis könnte einen Hype auslösen, der den Preis nach oben führen kann, ob er sich danach weiterhin stark halten kann, bleibt abzuwarten.

© Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: