Bitcoin (BTC) stürzte unter 10.000 US-Dollar - welche Gründe gibt es dafür?

04.09.2020 12:21 415 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin (BTC) ist zum ersten Mal seit sieben Wochen unter 10.000 US-Dollar gestürzt, nachdem in der Nacht vom 3. September auf 4. September ein weiterer Abverkauf stattgefunden hat.

Bitcoin fällt unter 10.000 US-Dollar

Diese Woche war eine aggressive Verkaufswoche für Bitcoin und zum ersten Mal seit Juni ist der Bitcoin unter 10.000 USD gefallen. Bitcoin hat am 17. August einen lokalen Höchststand von rund 12.500 US-Dollar erreicht, danach fand eine Konsolidierung zwischen 11.

250 USD und 12.100 USD statt. In den letzten drei Tagen haben die Bullen es nicht geschafft die 12.000 US-Dollar zu halten und die Bären haben den Markt übernommen. Vor wenigen Stunden fiel der Bitcoin unter 10.

000 USD und landete bei rund 9970 USD. Obwohl das Tief wieder schnell in den fünfstelligen Bereich gebracht werden konnte, rechnen viele Händler damit, dass es weiter nach unten gehen wird, um den letzten CME-Gap bei 9.700 US-Dollar zu schließen. Der bekannte CME-Gap tritt auf, wenn sich die Märkte außerhalb der Handelszeiten, mit denen die Bitcoin-Futures-Märkte der Chicago Mercantile Exchange gehandelt werden, aggressiv bewegen, wodurch eine Preislücke im Chart entsteht. Die Lücke wird in den meisten Fällen gefüllt, wenn der Kurs erneut den Bereich testet, was die Vorhersagen natürlich untermauert, dass der Bitcoin die 9.

700 US-Dollar erneut testen wird. Allerdings sind nicht alle davon überzeugt, dass der CME-Gap hinter dem jüngsten Krypto-Crash steckt. Einige Analysten meinen, dass diese aufgrund der hohen Korrelation zwischen Bitcion und den traditionellen Märkten zurückzuführen ist. Der Tech-Sektor hatte heute einen 4-prozentigen Crash im S&P500 angeführt. Andere spekulieren, dass die Gebühren von Ethereum (ETH) die DeFi-Blase zum Platzen gebracht haben, was zum Retracement geführt hat.

Bitcoin und Ethereum sind beide innerhalb von drei Tagen um 20 Prozent gefallen. Die nächsten Tage werden auf alle Fälle spannend. Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs ist zum ersten Mal seit sieben Wochen unter 10.000 US-Dollar gefallen. Es wird erwartet, dass der Preis weiter sinkt und den letzten CMEGap bei 9.700 US-Dollar schließt. Einige Analysten vermuten jedoch, dass der Krypto-Crash auf die hohe Korrelation zwischen Bitcoin und den traditionellen Märkten zurückzuführen ist.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.