Bitcoin (BTC) Nutzung erreicht Allzeithoch - kommt ein Bullenlauf?
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bitcoin (BTC) Nutzung erreicht Allzeithoch – steht ein Bullrun bevor?

Bitcoin (BTC) Nutzung erreicht Allzeithoch – steht ein Bullrun bevor?

Die Vorstellung, dass plötzlich ein Bitcoin Bullrun eintrifft, verspricht immer wieder Aufregung. Das ist ein Zeitpunkt, auf den Investoren schon lange warten.

Können wir einen Bullrun in den nächsten Monaten erwarten?

Die Bärenphase des Marktes hält bereits sehr lange an und das, obwohl verschiedene Projekte und Marktentwicklungen voranschreiten – der Constantinople Hardfork  von Ethereum, Deutschland fordert eine Regulierung, wie auch Russland und Indien, ein erhöhtes Engagement unter anderem durch institutionelle Investitionen, die Übertragung von Informationen und vieles mehr. Der Kurs von BTC liegt allerdings  nach wie vor unter der Marke von 4.000 US-Dollar.

Trotzdem deuten einige tief greifende Indikatoren auf einen möglichen Bullrun hin. Zunächst hat sich herausgestellt, dass die Zahl der aktuell laufenden Transaktionen auf ähnlichem Niveau liegt wie im Dezember 2017. Dabei handelte es sich um die letzte gigantische Bullenjagd, die den Wert des Bitcoin auf den überragenden Wert von knapp 20.000 US-Dollar nach oben getrieben hatte.

Deutet dies auf einen bevorstehenden Bullenrun der BTC hin?

Hierbei geht es natürlich um die Frage, auf welche Weise die Anzahl der Transaktionen und der Wert des Digital Assets sinnvoll zusammenhängen. Dabei ist die Tatsache von Bedeutung, dass der Preisanstieg in der Vergangenheit immer häufiger mit einer steigenden Anzahl von Transaktionen verbunden war. Seit Jahresbeginn 2019 stieg die Anzahl der Transaktionen um 34 Prozent. Das Preisniveau stieg bei weitem nicht so stark an wie die Anzahl der Transaktionen.

Anzeige

Möglicherweise hängt ein Teil davon damit zusammen, dass das Lightning Network ziemlich intensiv ausgiebig geprüft wird. Ob die Anzahl der Transaktionen auf eine zunehmende Akzeptanz oder auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass Händler Bitcoin auf dem Markt verkaufen, kann nur schwer beurteilt werden.

Jedoch zeigt eine erhöhte Aktivität meist etwas an. Vermutungen könnten auf einen bevorstehenden Bullrun hindeuten.

Die Anleger dürften auf die vielen interessanten Entwicklungen blicken, mit denen eine Stabilisierung des Marktes zu erwarten ist. Dazu gehört beispielsweise ein Zufluss an institutionellen Investitionen. Möglicherweise ist die Zeit, in der Bitcoin einen großen Preisschub erlebte, vorbei.

Quellenangaben: Investinblockchain
© Bild via  joaquincorbalan  / Depositphotos

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: