Die besten Anbieter für Bitcoin – Der ultimative Guide 2018

BTC Anbieter

Handelsplattformen für die beliebte Kryptowährung Bitcoin gibt es viele. Allerdings unterscheiden sich viele im Umfang der Leistungen, und ebenso in der Art des Angebotes. Grundsätzlich muss man unterschieden zwischen Handelsplattformen für Kryptowährungen wie den Bitcoin, und Plattformen für binäre Optionen. Beide werden recht gerne verwechselt, bieten aber verschiedene Produkte an.

Wer wirklich mit BTC handeln und vom Mining profitieren möchte, der muss an eine Krypto Börse gehen und dort seine Strategie für seine Geschäfte umsetzen. Binäre Optionen sind hingegen Wetten auf den Kurs der Bitcoins. Dabei wird in keinem Fall direkt mit Bitcoins gehandelt. Lediglich das Bezahlen kann auf manchen Plattformen via Bitcoin erfolgen.

Die verschiedenen Börsen für Kryptowährungen unterscheiden sich im Angebot, also der Vielfalt an unterschiedlichen digitalen Währungen, sowie den fälligen Gebühren. Die besten Anbieter werden in den nachfolgenden Abschnitten einmal in kurzer Form vorgestellt, sodass eine grobe Übersicht über die unterschiedlichen Leistungen und die Zuverlässigkeit der Börsen verschafft werden kann.

Grob gilt eine Faustregel: Je länger die Börse auf dem Markt ist, umso größer auch das Angebot und umso sicherer auch der Handel auf der Börse. Der Handel auf digitalen Handelsplätzen mit Kryptowährungen ist gesetzlich weitestgehend ungeregelt, weswegen Sicherheit und Zuverlässigkeit das höchste Gut für User und für die Börsen darstellt.

bitpanda

Bei bitpanda handelt es sich um eine Krypto Börse, auf der verschiedene digitale Währungen angeboten werden. Die Vielzahl der vorhandenen und handelbaren digitalen Währungen sticht besonders hervor und ist der große Pluspunkt dieser Börse.

Ebenfalls besonders hervorheben kann man, dass die Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden in großer Zahl und Vielfalt vorhanden sind. Man kann mit so gut wie jeder bekannten Zahlungsart mit Echtgeld einzahlen, oder seine Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins und anderen Cryptowährungen transferieren.

Zudem bietet bitpanda als eine der wenigen Krypto Börsen ein Paperwallet an. Mit diesem kann man schnell und unkompliziert von unterwegs aus seine Zahlungen tätigen.

Dazu muss diese Zahlungsmethode allerdings auch akzeptiert werden. Das ist oftmals nicht der Fall, weswegen diese kleine Zusatzoption gerne vernachlässigt werden kann. Als Anbieter für den Handel mit Kryptowährungen hat bitpanda einen ausgezeichneten Ruf und ist unbedingt empfehlenswert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/KoXc225m4wo

Coinbase

Der Anbieter Coinbase ist etwas kleiner als bitpanda, aber nicht minder zuverlässig. Es stehen auch leider nicht so viele Zahlungsmethoden zur Verfügung. Dennoch präferieren viele User die Dienste von Coinbase und nutzen die hier angebotenen Serviceleistungen gerne. Gehandelt werden kann mit Bitcoins, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash.

Besonders praktisch ist die schnelle und unkomplizierte Eröffnung eines Kontos. Diese ist in der Regel innerhalb weniger Minuten abgeschlossen und trotzdem ist das Wallet zu jeder Zeit sicher.

Besonders praktisch ist auch, dass Coinbase über eine eigene App für Android und iOS verfügt. So hat man sein Wallet immer im Blick und kann sich über seine Angebote und den Stand des aktuellen Trades informieren.

Der Anbieter Coinbase gehört seit langer Zeit zu den festen Größen auf dem Markt und ist deswegen ebenfalls mehr als empfehlenswert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xIw1nWx8yK4

bitcoin.de

bitcoin.de ist der größte Marktplatz für Bitcoins auf der Welt. Das Angebot ist in verschiedenen Sprachen und in vielen Ländern verfügbar. Man hat sich hier in Gänze auf den Handel mit Bitcoins spezialisiert. Das Trading mit anderen virtuellen Währungen ist leider nicht möglich.

  • Dafür hat man als User einen Zugriff auf ein extrem sicheres Wallet, dass über eine ausgezeichnete Sicherheitsarchitektur verfügt.
  • Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass ein Support auf Deutsch angeboten wird. Das ist bei den wenigsten Anbietern der Fall. Die meisten Anbieter ermöglichen lediglich einen englischsprachigen Support.

Wer auf einem deutschsprachigen Marktplatz mit Bitcoin handeln will, der wird bei bitcoin.de garantiert mehr als zufrieden sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Bt_2p9CkGIg

Binance

Binanc egehört zu den größten Marktplätzen der Welt und bietet eine reichhaltige Auswahl an unterschiedlichen virtuellen Währungen an. Das derzeitige Marktvolumen beträgt grob 4,5 MRD USD, was dem Vielfachen anderer Anbieter entspricht. Das große Manko bei Binance sind die hohen Gebühren.

Selbst im direkten Vergleich zu anderen Plattformen schneidet Binance hier mehr als schlecht ab. Überweisungen und Transfers können schnell einmal ein paar tausend Euro kosten. Allerdings nur bei der entsprechenden Größenordnung des Transfers.

Binance ist eine der größten Handelsplattformen der Welt. Hier wird man als Käufer und als Verkäufer in fast jedem Fall fündig und kann sich in Gänze dem Traden widmen.

Ein deutschsprachiger Support steht leider nicht zur Verfügung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/yYNemHJTqhI

HitBTC

HitBTC ist eine kleine, aber feine Handelsplattform für Kryptowährungen. Hier kann man als User direkt vom Mining profitieren und beim Erzeuger einkaufen. Auch die Gebühren sind meist moderat, weswegen HitBTC schon zu den besseren Plattformen gehört, die derzeit verfügbar sind.

  • Auch hier ist das größte Manko, dass kein Support auf Deutsch verfügbar ist.
  • Zudem ist die Auswahl an Zahlungsmitteln nicht so großflächig.

Ein deutlicher Pluspunkt aber ist, dass sich HitBTC auch um unerfahrene User kümmert. Man kann in Gänze einer einfachen und leicht verständlichen “step by step” Anleitung anvertrauen.

Auch Trade-Bots sind zugelassen, was diesen Service noch einmal attraktiver macht. Wer häufiger traden möchte, der kann zusätzlich einen Pro-Account buchen und so von besonders günstigen Konditionen profitieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/j8zMcaeXjlY

Bittrex

Bittrex ist einer der größeren Anbieter für den Handel mit Kryptowährungen. Mit einem Marktvolumen von bis zu 1,8 MRD USD gehört Bittrex mit zu den größten Marktplätzen für den Handel mit digitalen Währungen aller Art. Die Gebühren sind moderat, allerdings ist das Angebot für Einsteiger nur bedingt empfehlenswert.

  • Hier merkt man schon auf den ersten Blick, dass sich der Service speziell an Profis richtet.
  • Sicherheit ist ein großes Thema bei Bittrex und es wird großer Wert auf eine gültige Verifikation des Accounts gelegt. Wer hier mit Bitcoins handeln möchte, der kann sich sicher sein das kein Betrug von statten geht.

Bitcoin handeln ist auf Bittrex zudem besonders attraktiv, da viele Miner den Service gerne nutzen. Die große Verfügbarkeit und der weltweite Zugriff auf das Angebot macht Bittrex für Trader auf der ganzen Welt besonders attraktiv.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/DJhM9KdKmGA

Kraken

Kraken gehört zu den Anbietern, welche eigentlich an aller erster Stelle genannt werden sollten. Das Angebot ist eines der ältesten auf dem Markt, und mit eines der bekanntesten. Kraken gibt es quasi schon, seitdem es den Bitcoin gibt.

  • Die ersten Trades wurden über Kraken abgewickelt, weswegen diese Handelsplattform einen herausragenden Vertrauensstatus bei Minern und Tradern genießt.
  • Auf Sicherheit wird sehr großen Wert gelegt. Der Handel ist nur möglich, wenn man sein Konto persönlich verifiziert. Tut man das nicht, dann kann man auch keinen Trade erfolgreich abschließen.
  • Die Gebühren für den Handel mit Bitcoins sind erstaunlich niedrig, was ein deutlicher Pluspunkt für das Angebot von Kraken ist.

Kraken ist ein zuverlässiger und mehr als seriöser Anbieter für den Handel mit Bitcoins. Hier kann man als Trader auf ein solides Angebot vertrauen und absolut sicher traden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/jVem7dTgyng

Bitfinex

Auch Bitfinex gehört mit zu den größeren Börsen auf dem KryptoMarkt. Es können unterschiedliche viruelle Währungen neben Bitcoins gehandelt werden, wobei der Bitcoin natürlich eine hohe Marge des Angebotes ausmacht. Viele Anbieter von Bitcoins setzen auf Bitfinex, da es sich hier um eine leicht zugängliche und zuverlässige Plattform für den Handel mit virtuellen Währungen handelt.

Wer hier als Käufer auftreten möchte, der kann sich darauf verlassen das die verschiedenen Anbieter geprüft wurden und die Angebote auch wirklich echt sind. Der Handel mit BTC und anderen Kryptowährungen ist auf Bitfinex extrem leicht, und zudem auch erstaunlich günstig.

Es werden verschiedene Zahlungsmittel angeboten, sodass man sein erworbenes Geld schnell und einfach auf das eigene Bankkonto transferieren kann.

Bitfinex ist eine der größeren Plattformen, die mit ihrer Einfachheit und ihrer Vielfalt bestechen. Für User auf der ganzen Welt ist Bitfinex deswegen eine solide und beliebte Lösung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/47gDHeRnMP8

Vorsicht bei den Gebühren – Ein genauer Blick zahlt sich aus !

Wer mit BTC, oder mit anderen Kryptowährungen handeln möchte wird natürlich in erster Linie auf den Kurs der Währungen achten. Doch der Kurs ist nicht der einzige Faktor, der den Erfolg eines Trades nachhaltig beeinflussen kann. Auch die anfallenden Zahlungen für Dienstleistungen der Handelsplattformen spielen oftmals eine sehr große Rolle und entscheiden über den Erfolg, oder eben den Misserfolg eines Trades.

Es gibt Börsen, die bis zu zwei Bitcoins für einen Transfer berechnen. Wenn man diesen Betrag in Echtgeld umrechnet bemerkt man schnell, dass es sich hier nicht um eine minimale Gebühr handelt. Dann kostet eine Transaktion im Rahmen des Trading schon einmal ein paar tausend Euro.

  • Solche Gebühren sollte man deswegen tunlichst vermeiden, gerade wenn man nur mit kleinen Beträgen in Bitcoin handeln möchte. Sonst zahlt man am Schluss noch einmal ordentlich drauf und schließt das Trading im schlimmsten Fall mit einem negativen Ergebnis ab.
  • Deswegen sollte man sich den Anbieter nicht nur nach den Aspekten der Sicherheit und der Verfügbarkeit heraussuchen, sondern auch anhand der Kostenstruktur und der Gebührenordnung.
  • Oftmals können anfallende Kosten effektiv vermieden werden, wenn man sich die AGB und das Gebührenverzeichnis der einzelnen Anbieter einmal näher ansieht bevor man mit dem Trading beginnt.
  • So wird sichergestellt, dass die Kosten für jeden Trade so minimal wie möglich ausfallen.

Man kann beispielsweise Angebote auf verschiedenen Handelsplattformen erstellen. Je nach Größe des Angebots kommt vielleicht eine andere Börse in Betracht, mit der der Verkauf deutlich günstiger ausfallen kann.

Gerade wer das Mining betreibt wird wissen, dass ein Bitcoin eine Menge an Aufwand bedeutet. Umso wichtiger ist es, dass die Kosten für das Trading möglichst gering gehalten werden können.

Sicherheit ist immer wichtig

Auch im Bereich der Sicherheit sollte man bei der Auswahl der geeigneten Handelsplattform keine Abstriche machen. Denn BTC sind richtig wertvoll. Ein Bitcoin hat den Wert von mehreren tausend USD, weswegen das Mining nicht nur attraktiv sein kann. Viele Betrüger und Hacker versuchen regelmäßig an die Bitcoins heranzukommen. Bisher ohne nennenswerten Erfolg, aber was noch nicht ist kann bekanntlich noch werden.

Die Sicherheit der gewählten Handelsplattformen ist deswegen entscheidend, wenn man sein Ergebnis aus dem Mining erfolgreich vermarkten möchte. Viele Anbieter setzen deswegen auf eine persönliche Verifikation, bei der durch verschiedene Maßnahmen die Identität des Anbieters und des Käufers nachgewiesen werden müssen. Doch das ist noch lange nicht alles.

Auch die Sicherheitsarchitektur auf den Websites der Anbieter ist immer auf dem neusten Stand und garantiert so den Usern die maximale Sicherheit. Ein hoher Kurs bringt bekanntlich nichts, wenn man sich beim Handeln nicht wirklich sicher sein kann. Derzeit ist allerdings kein Fall bekannt, bei dem eine Krypto Börse nennenswerten Betrugsaktivitäten auf die Spur gekommen ist.

Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass die Anbieter besonders gut auf die Sicherheit achten und ihren Usern nur den bestmöglichen Service bieten möchten.

Wer mit Bitcoin handeln möchte, kann sich bei den oben genannten Marktplätzen sicher sein, dass sie über die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen verfügen. Sie können sicherstellen, dass man als Trader problemlos seine Geschäfte abwickeln kann und vom Mining profitieren darf.

Sollten dennoch einmal Probleme, oder gar Verdachtsmomente auftauchen sollten diese unbedingt sofort an den Support gemeldet werden. Dieser übernimmt dann alle weiteren Schritte und prüft den gemeldeten Account gemäß der internen Richtlinien.

Bitcoin Börse

Bitcoin.de ist die erste Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoins in Deutschland

Wer in Deutschland mit der Kryptowährung Bitcoin handeln möchte, der wird um Bitcoin.de nicht herumkommen. Das liegt natürlich auch daran, dass bitcoin.de einer der wenigen Anbieter ist, der auch einen Support in der Sprache Deutsch anbietet. Das ist gerade für Händler wichtig, die ihre Geschäfte gerne in der Muttersprache abwickeln um Fehler zu vermeiden.

Fehler sind nämlich grundsätzlich das größte Risiko beim Traden mit Bitcoins und anderen Cryptowährungen. Ein deutschsprachiger Support, aber auch deutschsprachige Kunden erleichtern die Kommunikation ungemein. Diese Plattform ist für Trader aus Deutschland fast immer die erste Anlaufstelle, wenn mit Bitcoins und anderen digitalen Währungen gehandelt werden soll.

BTC werden auch in Deutschland immer attraktiver. Der Kurs steigt, und bis auf einen kurzen Einbruch zu Beginn des Jahres 2018 ist der Kurs an den Börsen bis heute weitestgehend stabil. Aus diesem Grund vertrauen viele Anleger noch immer dieser Kryptowährung und setzen auf den ältesten aller Coins auf dem Markt.

bitcoin.de ist der Anbieter, der sich in Gänze auf den Handel mit Bitcoins spezialisiert hat. Hier werden Bitcoins aus der ganzen Welt, aber natürlich vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum angeboten und gehandelt.

bitcoin.de hat so einen maßgeblichen Anteil daran, dass der BTC auch in Deutschland immer weiter an Bekanntheit gelangt und auf den Märkten eine hohe Verfügbarkeit möglich ist.

Kraken ist der älteste Anbieter

In Sachen Seriosität und Bekanntheit ist Kraken mit Abstand die Nummer Eins der Handelsplattformen. Dennoch hat die Börse einen erstaunlich geringes Handelsvolumen vorzuweisen. Das mag auch daran liegen, dass den meisten Händlern der Prozess für die Registrierung zu aufwändig ist.

Kraken legt einen sehr hohen Wert auf die Sicherheit seiner User und fordert deswegen immer eine persönliche Identifikation an. Für die User ist das ein großer Vorteil, ist so doch die Sicherheit jeder Transaktion zu jeder Zeit gewährleistet. Wer wirklich sicher traden möchte, der sollte sich unbedingt für Kraken entscheiden und seine Geschäfte dort abwickeln.

Kraken ist einer der Mitbegründer des Hypes rund um Bitcoins und andere Kryptowährungen. Mit über 45 verschiedenen digitalen Kryptowährungen im Angebot, darunter natürlich auch der beliebte Bitcoin, hat sich Kraken im Laufe der Zeit als die zuverlässigste Handelsplattform erwiesen. Der Service, der hier geboten wird legt den Fokus voll und ganz auf die Sicherheit der User.

Dieser Vorteil ist so groß und wird hierbei so stark gepflegt, dass es keine andere Handelsplattform gibt die einen direkten Vergleich wagen könnte. Kraken ist und bleibt die Nummer Eins, wenn man sicher und schnell mit Bitcoins handeln möchte.

Allerdings steht leider kein deutschsprachiger Support zur Verfügung, sodass man bei Fragen und mit anderen Usern ausschließlich in der englischen Sprache kommunizieren sollte. Trotzdem ist dieser Anbieter die wohl beste Lösung für den Handel mit Bitcoins. Kein anderer Anbieter kann so hohe Sicherheitsstandards bieten.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: