Binance US öffnet am 18. September die Tore für US-Händler

Binance US öffnet am 18. September die Tore für US-Händler

Wie Binance US bekannt gegeben hat, wird die Börse am 18. September 2019 Anmeldungen und Einzahlungen von US-Händlern entgegennehmen. Dieser Schritt zeigt, dass die Börse bald mit dem Handel loslegen wird.

Binance US startet bald mit dem Handel

Laut einer Mitteilung vom Binance US CEO, Catherine Coley, ermöglicht die Börse noch vor dem Start für den Handel die Anmeldung für US-Händler.

Während der Anmelde-Phase können Händler sich auf der Börse verifizieren und so höhere Auszahlungslimits beantragen. Dazu müssen sie personenbezogene Daten offenlegen, mit denen sichergestellt werden kann, dass sie den US-Steuer- und Geldwäschebestimmungen entsprechen.

Kurz nach der Eröffnung der Anmeldung am Mittwoch den 18. September 2019 soll der Handel für bestimmte Handelspaare möglich sein. Sobald die Registrierung durch ist, können Bitcoin, Ethereum, XRP, Bitcion Cash, Litecoin und Tether auf die Konten eingezahlt werden, damit die Händler bereit für den Start der Börse sind.

Die Paare, die auf Binance US gehandelt werden können unterliegen einem neuen digitalen Risikobewertungsrahmen. Man kann davon ausgehen, dass die auf der US-Börse angebotenen Paare weitaus weniger sein werden, als die die rund 150 Paare, die auf binance.com verfügbar sind. Das liegt an verschärften Vorschriften.

Anzeige

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) hat vor kurzem erklärt, dass die meisten Coins und Token unter ihren Zuständigkeitsbereich fallen. Damit alle Projekte ordentlich konform sind, müssten viele davon ein umständliches Genehmigungsverfahren durchlaufen, das mehrere Millionen Dollar kostet.

Andernfalls muss Binance US selbst Durchsetzungsmaßnahmen und andere Rechtskosten für die Aufnahme potenziell nicht registrierter Wertpapier durchgehen. Wie Coinbase wird die Börse vermutlich jeden Token und das damit verbundene Risiko bewerten. Es kann allerdings auch sein, dass man ein höheres Risiko eingeht, um mehr Marktanteile zu gewinnen.

Neben der Erweiterung der Börse auf den US Markt, hat Binance in letzter Zeit auch neue Produkte vorgestellt und bereits gelauncht, darunter Margin Trading, den Handel für Futures, eine eigene Stablecoin.

Binance hat klargestellt, dass es sich bei Binance US um keine Tochtergesellschaft handelt. Binance hat sich allerdings nicht genau dazu geäußert, wie die Verbindung zwischen den beiden Unternehmen aussieht. Dies liegt vermutlich daran, dass Binance US sich klar von Binance trennen möchte, da Binance selbst kaum bis gar nicht reguliert ist.

Quellenangaben: Cryptoslate
Bildquelle: Binance

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: