“Binance” leugnet Gerüchte: Doch keine private Blockchain Insel

private Blockchain Insel

private Blockchain Insel | Mitbegründer des Krypto-Exchanges von Binance He Yi hat die sci-fi-artigen Behauptungen einer chinesischen Fintech-Medienplattform zurückgewiesen, dass sein Unternehmen einen sogenannten “Genesis-Plan” entwickelt hat. Der Plan war, ein eigenes Blockchain-betriebenes Land aufzubauen und das auf einer privaten Insel.

Private Blockchain Insel nur ein Gerücht?

Der Fintech-Medienkonzern “Yibencaijing” – eine angeblich seriöse Plattform – zitiert “Insider-Quellen, die mit der Sache vertraut sind”, um dieses Gerücht zu untermauern. Die Quellen behaupten, dass das Unternehmen bereits “eine Insel gekauft” und spannende Pläne hat, beispiellose Blockchain-Anwendungen im krypto-paradisischen Königreich zu testen, wo Kryptowährungen gesetzliches Zahlungsmittel sein würden.

Yibencaijings Artikel legt nahe, dass die Chinesen und Japaner gegen die Regierung Chinas kämpfen, die von der VC-Firma Sequoia gequält und den Blockchain-Hafen Malta bewundern.

He Yis betonte, dass die Vision des Unternehmens in der Tat darin besteht, “die Legalisierung der Blockchain- und Kryptoindustrie weltweit zu fördern”, aber dass:

Der Artikel ist böswillig und möchte das Image von Binance schädigen. Wir möchten ein neues Land erschaffen? Es ist absolut absurd, eine solche Geschichte zu erfinden.

Yibencaijing zitiert auch ein populäres chinesisches Whitepaper, das in diesem Jahr in Kryptokreisen mit dem Titel “Republic of Blockchains” zirkulierte – ein Projekt für ein souveränes Blockchain-getriebenes Land, das die Menschheit von der zentralisierten Nationalstaatenmaschine befreien würde.

Binance ist derzeit der weltweit zweitgrößte Exchange nach Handelsvolumen, und sein CEO Zhao Changpeng hat zuvor behauptet, dass sein persönliches Vermögen bei einem Wert von 2 Milliarden US-Dollar liegt. Das Unternehmen hat seine Behauptungen zurückgewiesen, dass es versucht habe, die regulatorische Aufsicht zu umgehen, indem es seinen Hauptsitz nach Malta verlagerte, und betonte stattdessen die positiven Aussichten für das robuste und transparente krypto-regulatorische Klima der Insel.

Letzten Monat unterzeichnete Bermudas Finanzminister eine Absichtserklärung mit Binance, die Berichten zufolge eine “globale Compliance-Basis” entwickeln soll. In der Tat hat sich Yibencaijing im letzten Monat von Zhaos enthusiastischem Bermuda-Tweet inspirieren lassen, um ein modisches Porträt seines zukünftigen “fantastischen Kryptokönigreiches” zu zeichnen:

LIES HIER: Ist Bitcoin eine Bedrohung für den Dollar?

    blockchain-hero

    Show Buttons
    Hide Buttons