Binance LCX veröffentlicht FIAT-zu-Krypto Börse in Lichtenstein

Binance LCX startet FIAT-zu-Krypto Börse in Liechtenstein

Binance LCX startet FIAT-zu-Krypto-Börse| Laut einer Pressemitteilung vom 16. August hat Binance LCX, ein Joint-Venture zwischen Binance und Lichtenstein Cryptoassets Exchange (LCX) den Start einer FIAT-zu-Krypto-Börse angekündigt.

Binance LCX Börse bietet Handel von FIAT-zu-Krypto an

Es vergeht beinahe kein Tag ohne Neuigkeiten von Binance. Die weltgrößte Börse baut nach und nach aus und erweitert seine Standorte weltweit. Diesmal gibt es Neuigkeiten zu einem Joint-Venture, dass eine Handelsplattform anbieten möchte.

Die neue Trading-Plattform wird sich in Lichtenstein befinden und den Handel zwischen Schweizer Franken und EUR gegen die größeren Kryptowährungspaare anbieten. Nach erfolgreichen behördlichen Genehmigungen sollen weitere Handelspaare folgen.

Binance wird die Plattform bereitstellen und unterstützen während Binance LCX den Kundensupport, die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und die Kommunikation mit der Regierung übernehmen wird. Adrian Hasler, Premierminister von Lichtenstein kommentierte den Start wie folgt:

Wir sind zuversichtlich, dass Lichteins existierender und zukünftiger Rechtsrahmen und die Praxis eine solide Grundlage für die Bereitstellung von außergewöhnlichen Dienstleistungen für Lichtenstein und andere Unternehmen von Binance LCX und anderen Blockchain-Unternehmen bilden wird.

Lichtenstein hat gegenüber Kryptowährungen und Blockchain-Technologie eine freundliche und offene Haltung eingenommen, was die Entwicklung in der benachbarten Schweiz, die für ihr “Crypto Valley” im Kanton Zug bekannt ist, widerspiegelt.

Anzeige

Vor kurzem hat Liechtenstein ein neues Blockchain-Gesetz eingeführt, das Unternehmen und Kunden rechtliche und regulatorische Sicherheit bietet. Hasler sieht großes Potenzial für Blockchain-Technologien:

Die Blockchain kann als wichtige Basis für eine Vielzahl von wirtschaftlichen Anwendungen dienen, die nicht nur Zahlungstransaktionen umfassen, sondern auch breitgefächerte Finanzlösungen, Anwendungsfälle in der Industrie und allgemeine Anwendungen.

Im März hat das lichtsteinische Kreditinstitut Bank Frick begonnen, “Direktinvestitionen” und Cold-Storage für fünf Kryptowährungen anzubieten. Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Rippe und Ethereum. Der Service richtet sich in erster Linie an “professionelle Marktteilnehmer und Finanzintermediäre”. Der Chief Client Officer der Bank, Hubert Büchel, behauptete, dass ihre Krypto-Dienstleistungen “von Unternehmen in ganz Europa nachgefragt werden”.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: