Bericht zeigt: Diese drei Ethereum-Konkurrenten ziehen mit einem beispiellosen Tempo an

Bericht zeigt: Diese drei Ethereum-Konkurrenten ziehen mit einem beispiellosen Tempo an

Rate this post

Bericht von Electric Capital zeigt, dass drei Ethereum-Konkurrenten mit rasender Geschwindigkeit schneller als ETH steigen.

Bericht zeigt interessante Daten

Während der Kryptomarkt in diesem Jahr sich nicht gerade von seiner besten Seite zeigt, geben mehrere ETH-Konkurrenten der führenden Smart-Contract-Plattform Ethereum Vollgas.

Anzeige

In einem neuen jährlichen Entwicklerbericht sagt Electric Capital, dass, obwohl das schnelle Wachstum von Ethereum weiter anhält, es eine Handvoll aufstrebender Blockchain-Projekte gibt, die in einem beispiellosen Tempo zulegen.

„Polkadot, Solana, NEAR, BSC [Binance Smart Chain], Avalanche und Terra wachsen schneller als Ethereum zu ähnlichen Zeitpunkten in seiner Geschichte.“

Das Layer-1-Blockchain-Protokoll Solana (SOL) erlebt nach einem Erfolgsjahr einen Rückgang. Im Jahr 2021 ging der Preis von 2 USD auf ein Allzeithoch nahe 260 USD, derzeit liegt der Preis bei 147,65 USD.

Anzeige

Auch das Cross-Chain-Protokoll Polkadot (DT) erlebte im Jahr 2021 einen Aufschwung. DOT stieg von unter 10 USD auf bis zu 54,98 USD Anfang November und wird derzeit für 26,42 USD gehandelt.

Terra (LUNA), derzeit auf Platz 10, stieg in der ersten Hälfte 2021 von unter einem Dollar auf über 20 USD, danach kam es zu einer marktweiten Korrektur von der es wieder bis 76,57 USD hochging.

Der Mitgründer von Electric Capital, Avichal Garg hat auf Twitter wichtige Daten über das Wachstum der monatlichen Vollzeitentwickler geteilt und dabei festgestellt, dass Terra um 313% gestiegen ist und Solana mit 307% an zweiter Stelle steht. Garg sprach auch über das Wachstum von Ethereum.

Er schrieb:

„Ethereum wuchs um +42% bei den Gesamtentwicklern, +24% bei den Vollzeit-Entwicklern. ~ 700 neue Entwickler tragen jeden Monat zum Ethereum-Ökosystem bei.“

Der Mitgründer teilte einen Chart, auf dem das Wachstum von Polkadot von 66,6% im Vergleich zu Ethereum von 2020 bis 2021 zu sehen ist.

Das Jahr 2022 wird spannend für den Kryptomarkt, viele gehen davon aus, dass dieses Jahr genauso weiterlaufen wird wie das Jahr 2021. Bislang ist davon noch nichts zu sehen. Seit die US-Notenbank neue Maßnahmen gegen die Inflation angekündigt hat, ist der Preis von Bitcoin weiter gefallen und hat dabei wie so oft den Kryptomarkt mit nach unten gezogen.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: