Bakkt startet in 7 Tagen

Bakkt startet in 7 Tagen

In sieben Tagen startet wohl einer der längst mit Spannung erwarteten Ereignisse in der Kryptowelt. Bakkt, deren Muttergesellschaft die Intercontinental Exchange (ICE) ist, wird den Handel von Bitcoin-Futures starten. Das Besondere an diesen Futures ist, dass diese physisch durch Bitcoin hinterlegt sind.

In 7 Tagen startet Bakkt

Wie der Bitcoin-Quant-Experte Plan B auf Twitter schrieb, dauert es nur noch 7 Tage, bis ICE physisch abgewickelte Bitcoin-Futures anbietet. Der Start dieser Bitcoin-Futures wurde einige Male verschoben und hat erst vor kurzem grünes Licht von der CFTC erhalten.

Für den Großteil der Krypto-Community zählt der Start dieser Futures zu einem der größten, wenn nicht dem größten bullischen Indikator in der Kryptowelt.

Dieser Start öffnen vielen institutionellen Anlegern neue Tore. Die Unterstützung durch die New Yorker Börse verleiht Bitcoin außerdem ein neues hohes Maß an Legitimation.

Anzeige

Anders als bei den Bitcoin-Futures der CBOE oder CME, die durch Fiat hinterlegt werden, werden die von Bakkt durch Bitcoin hinterlegt. Das bedeutet, dass Anleger keine Dollar, sondern Bitcoin erhalten oder zahlen müssen.

Im Tweet von Plan B wird nicht auf eine mögliche Bitcoin-Explosion eingegangen, sondern für ihn wird das Angebot von ICE Markets eine “Preisdeckung” hervorrufen.

Anders als von vielen angenommen wird der Start von Bakkt möglicherweise keinen Bullrun auslösen, sondern Bitcoin einfach dabei behilflich sein, seinen wahren Marktwert zu finden. Dieser kann durchaus niedriger sein als der jetzige, weshalb der Bitcoin vielleicht aktuell auch damit zu kämpfen hat, über 10.000 US-Dollar zu bleiben.

Die Märkte reagierten im vergangenen Monat kaum, als bekannt wurde, dass Bakkt endlich die Genehmigung erhalten hat, obwohl die Community diese Neuigkeit feierte.

Der eigentliche Start von Bakkt kann also sehr spannend werden und wird zeigen, ob der Markt gereift ist, oder ob noch massives Potenzial für einen weiteren Aufwärtstrend vorhanden ist.

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: