• Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Tom Lee von Fundstrat: Krypto-Bärenmärkte sind eine ‘Goldene Zeit’

Tom Lee von Fundstrat: Krypto-Bärenmärkte sind eine ‘Goldene Zeit’

Die derzeitigen Bärenmärkte repräsentieren die “Goldene Zeit”, in der sich Krypto aktuell befindet, erklärte der bekannte Krypto-Bulle der Wall Street bei seiner Rede auf der BlockShow Asia 2018.

Anzeige

Verschiedene Gründe für zu einen Zusammenbruch des Kryptomarktes

Als drei Hauptgründe bezüglich des kürzlichen Zusammenbruchs im Kryptomarkt führte der Mitbegründer von Fundstrat an: Der umstrittene Hardfork von Bitcoin Cash (BCH), und regulatorische Auflagen der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC), die Initial Coin Offerings (ICO) zwingen, Geldmittel an Investoren zurückzugeben, und der “schreckliche” Zustand der Weltmärkte, mit einem Rückgang um rund 10 Prozent in den Monaten Oktober und November.

Dennoch blieb der Investor bei seinem optimistischen Urteil über Kryptowährungen standhaft. Er schildert die derzeitige Lage und erläutert:

“[Wir] haben eine Preiskorrektur vorgenommen, die dazu geführt hat, dass der Preis sogar unter seinen 200-Tage-Wert gefallen ist [ein beliebter technischer Indikator, der von Investoren zur Analyse von Kursentwicklungen verwendet wird], doch wenn man Zeit hat, wird er entstehen. Es wird nicht innerhalb von drei Monaten oder einem Jahr geschehen, sondern in zwei bis drei Jahren, und das ist die Goldene Zeit, um im Krypto zu sein. Sobald Bitcoin seinen 200-Tage-Wert überschreitet, wissen wir, dass eine Flut von Geld kommen wird.” 

Er hat ausschließlich mit Cointelegraph gesprochen und seine erfreulichen Perspektiven bezüglich des zukünftigen Kryptomarkt bekräftigt:

“Das einzige Mal, dass die Rendite besser als 7 Prozent ist, ist, wenn Sie auf einem Bärenmarkt kaufen. Bitcoin mag kurzfristig Nachteile haben, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass wir uns noch in den ersten Tagen des Kryptos befinden und es im Begriff ist, eine aufstrebende Anlageklasse zu werden.” 

Bitcoin Wert 10 Millionen US-Dollar in zehn Jahren?

Gemäß seiner Rede auf der BlockShow verfügt Krypto bis heute über nur 50 Millionen aktive Wallets im Vergleich zu den 2,27 Millionen PayPal-Konten und 4,6 Milliarden Visa- und MasterCard-Konten. Als er Bitcoin (BTC) hinsichtlich des Wertes der sozialen Netzwerke mit anderen Zahlungssystemen verglich, schätzte Lee, in zehn Jahren könnte Bitcoin 10 Millionen Dollar je Coin ergeben.

Nach Auffassung des Investors dürfte sich Bitcoin auch im nächsten Jahr “sehr gut” entwickeln, auch wenn die Gefahr eines möglichen Einbruchs im Laufe der kommenden drei Monate nicht ausgeschlossen werden kann. Er begründete seine Haltung mit der wachsenden Akzeptanz von Krypto durch Großunternehmen wie Microsoft und Starbucks und institutionelle Investoren. Obwohl Lee sich weigerte, bestimmte Zahlen anzugeben, sagte er, bei Bitcoin werden die Preise “dramatisch höher” sein.

Quellenangaben: Cointelegraph
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: