Bären zeigen Stärke: Bitcoin (BTC) Preis stürzt in wenigen Minuten um 800 US-Dollar
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bären zeigen Stärke: Bitcoin (BTC) Preis stürzt in wenigen Minuten um 800 US-Dollar

Bären zeigen Stärke: Bitcoin (BTC) Preis stürzt in wenigen Minuten um 800 US-Dollar

In den letzten Tagen geht es am Kryptomarkt wieder sehr volatil zu, was viele Krypto-Händler sehr freut, denn genau das macht für sie den Kryptmarkt aus. Für viele andere ist es aber weniger erfreulich, wenn der Bitcoin so starke Bewegungen macht, denn genau dann nimmt er den gesamten Kryptomarkt mit sich, wie sich gestern wieder gezeigt hat, als der Bitcoin-Preis um 800 USD nach unten gestürzt ist.

Bitcoin stürzt und nimmt alles mit sich

Obwohl der Bitcoin sehr stark ausgesehen hat die letzten Tage und sehr viele Analysten die Lage sehr optimistisch gesehen haben, ist der Bitcoin innerhalb von wenigen Minuten von 10.200 US-Dollar bis 9.400 US-Dollar gefallen. Seit diesem Fall ist es dem Kurs gelungen, sich zwischen 9.500 USD und 9.600 USD zu halten, da sich hier eine stärkere Unterstützung befindet. Wenn diese fällt, könnte das den Weg bis 8.700 USD ebnen.

Dieser Sturz hat sich nicht nur auf Bitcoin, sondern auf den gesamten Kryptomarkt bemerkbar gemacht. Alle Top Coins und Token sind rot, wie etwa Bitcoin Cash (BCH) der um 8 Prozent gefallen ist, EOS sogar um 12 Prozent.

Mit diesem Einbruch ist auch die Gesamtmarktkapitalisierung von 300 Milliarden US-Dollar auf 280 Milliarden US-Dollar gesunken. Mit gefallen ist auch die Dominanz des Bitcoin, die bis zu 63 Prozent gefallen ist. Wie die Situation gezeigt hat, sind die Händler allerdings nicht in Altcoins sondern in Stablecoins gesprungen.

Während des Sturzes sind auf BitMEX rund 120 Millionen USD Kontrakte liquidiert worden. Der Gründer der Krypto-Analyse-Plattform, Joe Vezzani hat dazu getwittert:

Anzeige

“Ich habe das ganze Ding entfalten gesehen. Habe ein paar 7 bis 10 Millionen liquidierte Longs gesehen. Big Boys Squeeze.”

In der Zwischenzeit ist die Anzahl der offenen Short-Positionen um 6,4 Prozent von 12.675 auf 11.860 zurückgegangen. Diese haben in den letzten sechs Wochen stetig zugenommen, nachdem sie Anfang Januar ein neues Rekordtief erreicht hatten.

Es gibt einige Spekulationen darüber, was zu dem Sturz geführt hat. Einige meinen, dass der Absturz mit dem Tether-Druck im Wert von 60 Millionen USDT zusammenhängen könnte, der gestern stattgefunden hat, wie wir berichtet haben. Der Druck erfolgte ungefähr eine Stunde vor dem Ausfall von Binance, die eine außergewöhnliche Wartung durchgeführt haben. Wie bekannt ist, hat Binance unter einem Mangel an Stablecoins gelitten, die für die Vergabe von Margin-Krediten notwendig sind.

Man darf trotz allem aber nicht vergessen, dass sich seit Jahresanfang  der gesamte Kryptomarkt mehr als gut erholt und insgesamt um 50 Prozent zugelegt hat. Gegen Bitcoin waren die Altcoins führend, insbesondere Proof-of-Stake-Coins haben sich sehr gut entwickelt.

Dem Bitcoin ist es während der Rally gelungen, mehrmals die 10.000 US-Dollar zu durchbrechen, er hat es allerdings nicht geschafft, sich darüber zu halten. Nach wie vor ist der Kurs dennoch sehr stark und es spricht nichts dagelegen, dass diese Rally schon beendet ist.

Bildquelle: Pixabay / JoanquinAranoa

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: