Australischer Investor bleibt trotz 3 Millionen Dollar Verlust optimistisch
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Australischer Investor bleibt trotz 3 Millionen Dollar Verlust optimistisch

Australischer Investor bleibt trotz 3 Millionen Dollar Verlust optimistisch

Sam Karagiozis hat der Bitcoin Sturz rund 3 Millionen Dollar Verlust gebracht. Dennoch bleibt er weiterhin optimistisch und besitzt immer noch all seine Kryptowährungen. 

Trotz 3 Million Dollar Verlust bleibt ein australischer Investor immer noch optimistisch

Sam Karagiozis war stand schon immer hinter Bitcoin. Er war derjenige, der vor einigen Jahren in Australien landesweit Bitcoin Automaten aufgestellt hat. Dafür nahm er 15 Millionen australische Dollar in die Hand.

Er war auch einer der frühen Kryptwährungs-Investoren, die zu einem sehr günstigen Preis eingestiegen sind und hat es ausgesessen, bis der Bitcoin seine Spitze erreichte. Und dann kam der Crash. Der ursprüngliche McDonalds Mitarbeiter, aus dem ein Immobilieninvestor und einem Serienunternehmer wurde, hat dadurch etwa 3 Millionen australische Dollar verloren.

“Ich war ein früher Investor. Ich investiere seit fünf Jahren in Bitcoin. Der Wert des Bitcoin, die ich derzeit halte, ist von seinem Höhepunkt bis zu dieser Woche um etwa drei Millionen Dollar gefallen.”

Trotz dieses, für viele großen Verlusts, bleibt Karagiozis immer noch optimistisch.

“Aber ich habe immer noch die gleiche Menge an Kryptowährungen wie vor 18 Monaten – es ist einfach nur weniger wert.”

“Lasst uns realistisch sein. Es wäre viel schöner, wenn er nicht an Wert verloren hätte. Ich sitze nicht hier und behaupte, dass es mich nicht stört, aber am Ende des Tages glaube ich an die Langfristigkeit. Ich habe immer nur das eingesetzt, was ich mir leisten kann zu verlieren.”

Er riet allen Bitcoin-Investoren dennoch, immer zu recherchieren und vernünftig zu investieren.

Anzeige

“Es war definitiv nicht das erste Mal, dass er gefallen ist. In der Vergangenheit waren es zum Beispiel 1200 Dollar und vor einigen Jahren war er 100 Dollar, was ein riesiger Rückgang war. Er hat eine Geschichte des Sterbens und Auferstehens.”

“Ich bin definit zuversichtlich, dass Bitcoin wieder dort ankommen wird, wo er einmal seinen Höhepunkt erreicht hat, und es wird höchstwahrscheinlich noch einmal passieren. Allerdings glaube ich nicht, dass dies innerhalb von sechs Monaten passieren wird.”

“Ich denke, es wird langsamer und stabiler sein, als es 2017 der Fall war, und ich wäre nicht überrascht, wenn er es in diesem Jahr nicht über 8.000 US-Dollar schafft.”

Quellenangaben: Blokt
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: