Abu Dhabi: Finanzdienstleistungsbehörde arbeitet an Regulierung für ICOs

Regulierung für ICOs

Regulierung für ICOs | Die Financial Services Regulatory Authority (FSRA) des Abu Dhabi Global Market (ADGM) bereitet eine Reihe von Vorschriften für Kryptowährungen, Initial Coins Offerings (ICOs) und Kryptowährungsbörsen vor, heißt es in einer am Sonntag, den 11. Februar veröffentlichten offiziellen Ankündigung.

Regulierung für ICOs und Kooperation

Während der Entwicklung der Vorschriften beabsichtigt die FSRA, mit relevanten qualifizierten Institutionen und Einzelpersonen, die in der Kryptowährungsindustrie involviert sind, zu kooperieren. Die Finanzaufsicht hat nicht angegeben, wann die Vorschriften voraussichtlich veröffentlicht werden.

Die FSRA warnte bereits am 9. Oktober 2017 vor den Risiken von ICOs und Kryptowährungen, als die Finanzaufsichtsbehörde überlegte, eigene Kryptowährungsregelungen zu entwickeln.

In der Ankündigung bestätigt das ADGM die globale Nachfrage nach digitalen Währungen und erklärt, dass “virtuelle Währungen, obwohl sie kein gesetzliches Zahlungsmittel sind, weltweites Interesse als Tauschmittel für Waren und Dienstleistungen wecken.”

Am 4. Februar 2018 gab die Securities and Commodities Authority (SCA) ein Dokument heraus, in dem Investoren gewarnt wurden, dass sie alle mit der Anlage in digitale Token verbundenen Risiken übernehmen müssen, da diese Art von Fundraising-Aktivitäten noch nicht reguliert werden.

Bisher trugen Investoren das volle Risiko

In dem Dokument betont die SCA, dass Investoren, die an ICO-Fundraising-Kampagnen beteiligt sind, alle damit verbundenen Risiken tragen müssen, da digitale Token-basierte Fundraising-Aktivitäten nicht von der VAE reguliert werden und kein Rechtsschutz in Fällen von Betrug gewährt werden kann.

Zu den Hauptrisiken, auf die der SCA hingewiesen hat, gehören die hohe Volatilität von ICO-Token auf Sekundärmärkten, irreführende oder ungeprüfte Details bei ICOs sowie die allgemeine Unkenntnis der potenziellen Kosten und Gewinne.

Darüber hinaus erwähnte das SCA die Risiken bei Investitionen in ausländische ICOs und kommentierte, dass es schwierig sein könnte, die ordnungsgemässe Einhaltung solcher Geldbeschaffer zu überprüfen und das investierte Geld zu verfolgen, wenn es die Vereinigen Arabischen Emirate verlässt.

LIES HIER: Breaking: Binance Upgrade und Gewährung von 70% Rabatt

    blockchain-hero

    Show Buttons
    Hide Buttons