Bericht: 7 Prozent der Kryptos befinden sich im Besitz von Institutionen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Bericht: 7 Prozent der Kryptos befinden sich im Besitz von Institutionen

Bericht: 7 Prozent der Kryptos befinden sich im Besitz von Institutionen

Seit langem glauben Investoren der Kryptowährungen an die Einbringung von institutionellem Kapital in die aufstrebenden Kryptomärkte. Schließlich haben die Institutionen Zugriff auf Investmentkapital, welches deutlich höher ist als das einer Gruppe von Privatanlegern.

Einzelinvestoren dominieren immer noch den Kryptomarkt

Ein aktueller Bericht von Binance Research zum Thema Marktanalyse erklärt, dass sich schätzungsweise 7 Prozent aller Kryptowährungen bereits in Händen institutioneller Investoren sind. Das zeigt, dass die Kryptomärkte noch einen langen Weg vor sich haben, bevor sie mit dem institutionellen Kapital in Berührung kommen.

Einer der Hauptgründe für den Bericht ist die Frage, wie engagiert institutionelle Investoren schon jetzt in den Kryptomärkten sind.

Der Bericht erklärt, warum die große Anzahl von Kleinanlegern, welche heute die Märkte dominieren, zu einer hohen Korrelation der einzelnen digitalen Vermögenswerte führen kann. Die Institute haben einen Anteil von nur 7 Prozent an den Gesamtmärkten, wobei neben Bitcoin auch verschiedene Altcoins berücksichtigt werden.

Anzeige

Im Bericht steht:

“Aus den von cryptofundresearch.com gesammelten Daten operieren heute rund 700 Kryptofonds….heute, was einem Gesamtvermögen von knapp 10 Milliarden Dollar entspricht…. Unter der konservativen Annahme, dass sie alle ausschließlich Bitcoin halten, würde dies eine Obergrenze von nur 14 Prozent des gesamten Marktwertes von Bitcoin ausmachen; wenn Altcoins in die Übernahme ihrer Beteiligungen einbezogen würden…. der ‘institutionelle Anteil’ könnte insgesamt weniger als 7 Prozent für den Kryptoassettenmarkt betragen”. 

In einem Vergleich mit dem traditionellen Aktienmarkt stellt Binance Research fest, dass die institutionelle Beteiligungsquote “nur ein Drittel derjenigen des US-Aktienmarktes ausmacht”.

Betrachtet man die Tatsache, dass die Institute derzeit nur einen winzigen Teil der Gesamtmärkte ausmachen, so ist klar, nach wie vor steht ein erheblicher Teil des Kapitals am Rande der Investitionstätigkeit.

Kryptomarkt hat seinen Boden erreicht

Der Binance Research-Bericht zeigt neben einer Fülle von Daten über das massive Potenzial, das die Kryptomärkte noch nicht ausgeschöpft sind. Es besteht auch die große Wahrscheinlichkeit, dass die Kryptowährungsmärkte bereits einen langfristigen Tiefpunkt erreicht haben.

Quellenangaben: Newsbtc
Bildquelle: Chubakaster  / Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: