5 Gründe, warum der Bitcoin (BTC) einen Bullrun sehen wird

5 Gründe, warum der Bitcoin (BTC) einen Bullrun sehen wird

Wie es derzeit aussieht, könnte der Bitcoin (BTC) für einen größeren Bullrun bereit sein, wie der Kraken-Manager Dan Held vorhergesagt hat.

Gründe, warum eine große Bitcoin-Rally bevorsteht

Dan Held, Executive Head of Growoth bei der Krypto-Börse Kraken, prognostiziert, dass Bitcoin (BTC) kurz vor einem langfristigen Aufwärtstrend steht.

Held nannte über Twitter 5 bullische Gründe:

97 Prozent der UTXOs sind im Profit

Wie die Statistik der nicht ausgegebenen Bitcoin-Transaktionen (UTXOs) von Bitcoin zeigt, weisen diese einen Gewinn von über 97 Prozent auf. Dies bietet Anlegern nicht nur einen guten Grund für eine bullische Stimmung, sondern weist auch auf eine bullische Rally hin. Wenn Bitcoin nach einer Bären-Rally an Wert gewinnt und diesen  auch halten kann, hat die Vergangenheit gezeigt, dass das der Beginn eines neuen Bullruns ist. Held geht davon aus, dass dieser sehr gewaltig sein wird.

61 Prozent der Bitcoin wurden seit über einem Jahr nicht mehr bewegt

Wie James Lopp gezeigt hat, möchten diejenigen, die Bitcoin besitzen, diesen kaum mehr hergeben.

Anzeige

“Die Geschwindigkeit des Gesamtangebots und des einjährigen aktiven Angebots (d.h. Des Angebots, das im letzten Jahr mindestens einmal abgewickelt wurde) von Bitcoin hat Tiefstände erreicht, die seit 2011 nicht mehr erreicht wurden. Die Leute wollen sich nicht mehr von Bitcoin trennen.”

Helds Hinweis darauf ist, dass dies ein bullisches Signal ist, da es zeigt, dass Anleger Bitcoin weder handeln noch verkaufen wollen. Dies impliziert, dass sie den zukünftigen Wert darin sehen und lieber nicht die Gelegenheit verlieren möchten, später eine Investition mit höheren Renditen zu tätigen.

Halving ist noch nicht lange her

Da sich Miner-Belohnungen für das Schürfen von Bitcoin halbiert haben, bedeutet das, dass sie Miner mit einem Einnahmeverlust durch das Bitcoin-Halvingereignis konfrontiert sind. Infolgedessen verringert sich die sofortige Lieferung, wodurch die derzeit im Umlauf befindlichen Bitcoin teurer werden.

Das Ereignis kam in diesem Jahr zu einem Zeitpunkt, der angesichts der globalen Pandemie und der Hinwendung zu digitalen Währungen gut für die Masseneinführung von Bitcoin geeignet war.

Zentralbanken drucken Geld ohne Ende

Safe Haven Assets wie Gold und Silber sowie der US-Dollar weisen eine umgekehrte Preiskorrelation auf, und Bitcoin ist auch eine solche Anlage geworden. Während die Wirtschaft zu kämpfen hat, bewegen Anleger ihre Gelder in diese Vermögenswerte. Wenn die Zentralbanken mehr Geld drucken, verliert der US-Dollar an Wert und verursacht eine Inflation. Bitcoin mit einem knappen Angebot kann nicht überproduziert werden und wird für neue Anleger attraktiv, die sich Sorgen um den Dollarwert machen.

Weltweite Verschuldung in Prozent von GDP gemessen haben historische Höchstwerte erreicht

Die weltweite Verschuldung hat einen Höchststand außerhalb der Kriegszeiten erreicht. Dies war problematisch, bevor die COVID-Pandemie der Wirtschaft übel zusetzte. Jetzt liegt die weltweite Verschuldung bei über 255 Billionen USD und diese Zahl wächst weiter. Ähnlich wie der Rückgang des Dollars und der Bedarf an sicheren Häfen werden Anleger und Händler versuchen, ihr Portfolio um zuverlässigere Vermögenswerte zu erweitern. Wenn Bitcoin zu einer häufigen Ergänzung für Gelegenheits- und Walinvestoren wird, wird es nur den Preis in die Höhe treiben. Dies ist bullisch für den Markt und wird, wenn Held in seiner Prognose richtig ist, der Beginn einer gesunden, langfristigen Bitcoin-Rallye sein.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: