• Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  27. Dezember 2018 – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) Prognose

27. Dezember 2018 – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) Prognose

Am 26. Dezember hielt sich der Bitcoin an seine Unterstützung, nachdem er kurz versucht hat, die 3.500 EUR zu überwinden. Die Gesamtmarktkapitalisierung ist um weitere 2 Milliarden EUR gesunken, die 24-stündige Handelsvolumen ist ebenso zurück gegangen, was auf die Feiertage zurückzuführen sein könnte. Die Bitcoin Dominanz ist von 51 Prozent auf 52 Prozent gestiegen.

Anzeige

Bitcoin

Nachdem der Bitcoin gestern kurz versucht hat, die 3.500 EUR zu überwinden, ist der Kurs wieder etwas über die Unterstützung bei 3.300 EUR gefallen. Aktuell befindet sich der Kurs knapp unter 3.400 EUR in einem Seitwärtskanal zwischen 3.300 EUR und 3.500 EUR, der aufgrund des wenigen Volumens entstanden ist. Damit dieser Kanal verlassen werden kann, ist wieder mehr Handelsvolumen notwendig. Derzeitiger Widerstand sitzt bei 3.500 EUR, aktuelle Unterstützung bei 3.400 EUR.

Ethereum (ETH) Preis

Auch Ethereum läuft wie der Bitcoin (BTC) in einem Seitwärtskanal, wobei der Kurs gestern kurz unterhalb die aktuelle Unterstützung von 109 EUR ging und es danach wieder darüber schaffte. Der obere Linie des Kanals wird durch den aktuellen Widerstand von 118 EUR gebildet, derzeitige stärkere Unterstützung 109 EUR.

Ripple (XRP) Preis

Ripple geht es beinahe wie seinen beiden Mitstreitern, auch XRP hat kurz versucht wieder nach oben zu kommen, ist allerdings gescheitert und zurück auf die Unterstützung gefallen, die aktuell stark getestet wird. Um den Widerstand bei 0,33 EUR brechen zu können, sind wieder mehr Käufer notwendig.

Feiertage sorgen für wenig Handelsvolumen

Wie es scheint, sorgen die Feiertage für weniger Handelsvolumen, als es kurz davor noch zu sehen war. Dieses wäre allerdings notwendig, um wieder erkennen zu können, wohin der Markt will. Die Top-Coins bewegen sich in einem Seitwärtskanal, der für viele Trader eine nicht tradbare Zone darstellt.

Bildquelle: Opticsmag

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: