20. Dezember 2018 – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) Prognose
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  20. Dezember 2018 – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) Prognose

20. Dezember 2018 – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) Prognose

Nachdem gestern der Bitcoin weiter nach oben geklettert ist, scheint die Rally noch anzuhalten. Der BTC-Kurs stieg in den letzten 24 Stunden um knapp 7 Prozent. Mit dem Schub des Bitcoin ist auch die Gesamtmarktkapitalisierung auf 113,6 Milliarden EUR gestiegen und das Handelsvolumen auf 19,1 Milliarden EUR. Die Bitcoin Dominanz liegt aktuell bei knapp 54 Prozent.

Die Bitcoin klettert weiter

Der Kaufdruck ist weiterhin sehr stark und treibt den Kurs immer weiter nach oben. Die Widerstandszone bei 3.350 EUR wurde überwunden, aktuell ist der Kurs kurz vor dem nächsten Widerstand bei 3.500 EUR abgeprallt. Nächster interessanter Widerstand befindet sich wie in der gestrigen Prognose erwähnt bei 3.800 EUR und danach bei 4.000 EUR. Aktuelle Unterstützung liegt bei 3.200 EUR. Wie immer wird die kommende US-Trading-Session spannend, da diese in den letzten Tagen einen starken Einfluss auf den Kursverlauf hatte.

Ethereum (ETH) Preis

Wie alle Kryptowährungen auch, hat Ethereum einen Schub nach oben von über 6 Prozent bekommen. Derzeit befindet sich der Kurs vor einem Widerstand bei 95 EUR, der allerdings mit dem weiteren Kaufdruck überwunden werden dürfte. Nächster größerer Widerstand befindet sich bei 108 EUR. Unterstützung ist bei 87 EUR zu finden. Für Ethereum wird es spannend, sollte ETH wieder zu seinen alten Kräften kommen, ist durchaus wieder Platz 2 auf Coinmarketcap möglich.

Ripple (XRP) Preis

Ripple hat gegen seine drei Konkurrenten in den Top 3 nur am wenigstens zugelegt. Die Kryptowährung sieht einen Kursgewinn von 3,80 Prozent. Aktueller Widerstand sitzt bei 0,33 EUR wo sich auch der Kurs aktuell befindet. Als gute Unterstützung dient 0,30 EUR. Sollte es weiter nach oben gehen, wären 0,38 EUR das nächste Etappenziel.

Anzeige

Insgesamt bleibt es immer noch spannend, ob es dem gesamten Kryptomarkt gelingen, aus seinem Downtrend zu kommen und vor allem kurz vor den Feiertagen.

Bildquelle: Opticsmag

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: